Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Gesundheitsminister Lauterbach: "Höhepunkt der Omikron-Welle überschritten"

15.02.2022 • 17:06

Kurz vor den Beratungen von Bund und Ländern zum Stufenplan für Lockerungen bis zum 20. März verkündet Karl Lauterbach: Die aktuelle Omikron-Welle ist gebrochen.

Gesundheitsminister Lauterbach: "Höhepunkt der Omikron-Welle überschritten"

Gesundheitsminister Karl Lauterbach zeigt sich optimistisch, was die aktuelle Corona-Lage in Deutschland angeht. "Der Höhepunkt der Omikron-Welle ist überschritten – ziemlich genau an dem Tag, den ich vor einem Monat vorausgesagt hatte!" (Karl Lauterbach zu BILD)

Karl Lauterbach lag mit seiner Prognose genau richtig

Bereits im Januar prognostizierte der SPD-Politiker den Höhepunkt der Omikron-Welle für Mitte Februar und berief sich dabei auf ein Modell mehrerer Wissenschaftler:innen zur Berechnung des Infektionsgeschehens.

"Die Maßnahmen haben genau gesessen. Damit konnten wir die Zahl der Sterbefälle deutlich reduzieren und sind im Vergleich zu anderen Ländern wirklich gut durch diese Omikron-Welle gekommen. Man sollte erkennen: Da hat etwas geklappt."

Vor Lockerungen: Aktuelle Corona-Daten zu ungenau?

Trotz der aufgrund von überlasteten Gesundheitsämtern und Testlaboren aktuell ungenauen Datenlage stehen alle Zeichen nun auf Öffnung. Am 16. Februar beraten Bund und Länder über einen Stufenplan, bei dem der 20. März als Freedom Day angesetzt ist, an dem alle tiefgreifenderen Schutzmaßnahmen fallen sollen. Einen Tag vor dem Bund-Länder-Gipfel lag der R-Wert den vierten Tag in Folge unter 1, auch die Inzidenz ist erstmals leicht gesunken.

Weitere Videos