Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Neue Fächer und mehr Schüler: Das ändert sich in Hessen zum Schulstart

05.09.2022 • 11:28

Mehr Schüler, neue Fächer, Ganztagsbetreuung: So startet Hessen ins neue Schuljahr.

25.000 zusätzliche Schüler und Schülerinnen in Hessen

In Hessen hat das neue Schuljahr begonnen – mit deutlich mehr Schüler:innen.
25.400 zusätzliche Kinder und Jugendliche sind dazugekommen, meldet die „HNA“. Vor allem bedingt durch die Zuwanderung aus der Ukraine. Hessens Kultusminister Alexander Lorz wandte sich laut „HNA“ gegen „Panikmeldungen“, die Unterrichtsversorgung sei gefährdet. Zumindest für Hessen treffe das nicht zu. Mit Quereinsteigerprogrammen, Angeboten zur Verlängerung der Dienstzeit oder Aufstockung der wöchentlichen Stundenzahl soll dem Lehrermangel entgegengewirkt werden. 

 Corona, Computer, Islamunterricht: Das ändert sich im neuen Schuljahr

Corona soll im neuen Schuljahr keine so große Rolle mehr spielen, so Lorz. Testen und das Tragen von Masken sei nicht verpflichtend, allerdings würden weiterhin zwei kostenlose Tests pro Woche angeboten.
Angeboten werden auch neue Fächer: Das Pilotprojekt „Digitale Welt“ startet in der Jahrgangsstufe 5 mit 70 Klassen an zwölf Schulen. Und: Der Islamunterricht soll wieder eingeführt werden.
Weiter ausgebaut werden die Ganztagsangebote. Diese gibt es laut Lorz inzwischen an neun von zehn weiterführenden und an mehr als 70 Prozent der Grundschulen. Hessen werde daher den Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung von Grundschulkindern, der von 2026 an gilt, erfüllen können, heißt es.

Weitere Videos