Anzeige
Frühlingsblumen, die gut aussehen und nützlich sind

5 bienenfreundliche Blumen für den Frühling

  • Aktualisiert: 29.04.2024
  • 14:00 Uhr
  • teleschau
Bunte Blütenpracht für uns und die Bienen: Diese insektenfreundlichen Blumen eignen sich ideal für dein Zuhause.
Bunte Blütenpracht für uns und die Bienen: Diese insektenfreundlichen Blumen eignen sich ideal für dein Zuhause.© awarts - stock.adobe.com

Bienen verdanken wir viel mehr als nur Honig: Durch die Bestäubung tragen sie maßgeblich zum Erhalt der biologischen Vielfalt bei - auch der auf unseren Tellern. Damit die fleißigen Insekten genug Nahrung finden, kannst du deinen Balkon oder Garten bienenfreundlich gestalten.

Anzeige

Du hast Lust auf noch mehr "SAT.1-Frühstücksfernsehen"?
➡ Schau dir jetzt auf Joyn die neuesten Clips an!

Im Clip: Wie du deinen Garten bienenfreundlich gestalten kannst

Anzeige
Anzeige

Warum sind Bienen vom Aussterben bedroht?

Wie wichtig Bienen, Hummeln und ihre verwanden Arten für unser Ökosystem sind, spricht sich glücklicherweise immer mehr herum. Leider ist jedoch laut Bund für Umwelt und Naturschutz nach wie vor jede zehnte Wildbienenart in Europa vom Aussterben bedroht. Weitere 5,2 Prozent stehen kurz davor, bei wieder anderen gehen die Bestände stark zurück.

Weltweit gelten laut der Roten Liste gefährdeter Arten nur etwa 37 Prozent der Bienenarten als ungefährdet. Flächenversiegelungen, der Einsatz von Pestiziden und der Klimawandel machen es ihnen schwer, ausreichend Nahrung zu finden.

Bienenfreundliche Blumen für Balkon und Garten

Wir sind alle angehalten, auf das Wohl der fleißigen Insekten zu achten. Wer einen Balkon oder Garten besitzt, der kann jetzt im Frühling mit besonders pollen- und nektarreichen Pflanzen punkten. Diese fünf mögen Bienen, Schmetterlinge und andere hilfreiche Insekten besonders gern:

Anzeige

1. Frühlingskrokus

Der klassische Frühblüher! Am besten wählst du einen Mix aus früh blühenden Wildkrokussen, die im Handel auch unter Namen wie "Botanischer Krokus" oder "Elfenkrokus" zu kaufen sind. Diese sorgen im März und April für bunte Farbtupfer und stellen Bienen und ihren Artgenossen Nahrung zur Verfügung. Sie mögen es halbschattig bis sonnig und machen sich gut unter Laubbäumen oder Sträuchern, können aber auch einfach auf den Rasen gesetzt werden. Aufs Rasenmähen solltest du in der Blühzeit am besten verzichten.

Das könnte dich auch interessieren: Welche Frühblüher sind für Katzen und Hunde gefährlich? Das erfährst du hier. Wie außerdem dein Rasen nach dem Winter fit für den Frühling wird, zeigen wir dir hier. Du willst deinen Garten neu gestalten? Wie du in nur 7 Schritten ein perfektes Beet anlegst oder ein Hochbeet selbst baust

2. Sternhyazinthe

Auch Zweiblättriger Blaustern genannt, blüht die Sternhyazinthe ebenfalls im März und April und mag es sonnig bis halbschattig. Sie ist robust und verzaubert Mensch und Insekt mit himmelblauen bis violetten und weißen Blüten. Am liebsten mag sie es feucht, aber nicht nass.

Anzeige

3. Wildtulpen

Die üblichen Gartentulpen, die man derzeit überall angeboten bekommt, sind in der Regel sehr nektar- und pollenarm und daher für Insekten nahezu wertlos. Wildtulpen hingegen gibt es ebenfalls in  vielen Farben und sie bieten mehr Nahrung für Bienen.

Jetzt im März bis in den April hinein blühen die Frühzeitige- sowie die Tarda-Tulpe, etwas später dran sind die Dörflers-Tulpe, die Damen- beziehungsweise die Persische Tulpe sowie die Weinbergtulpe. Sie mögen es warm und sonnig.

Wildtulpen
Artikel

Back to the roots

Wildtulpen kaufen: Ein Highlight in Ihrem Garten

Mit wunderschöner Blüte läuten sie den Frühling ein: Wildtulpen beginnen bereits im März zu blühen. Die ursprünglich aus dem Mittelmeerraum stammenden Pflanzen erobern viele Gärten im Sturm. Welche Sorten Sie kaufen sollten und wie Sie sie pflegen, erfahren Sie hier.

  • 11.05.2015
  • 10:10 Uhr
Anzeige

4. Traubenhyazinthe

Vom März bis in den Mai erfreuen uns und die Bienen diese blauen, traubenförmigen Blüten in Glockenform. Auch sie bevorzugen ein sonniges, warmes Plätzchen in deinem Garten und mögen gut durchlässige, nicht zu feuchte Erde.

5. Kegelblume (Puschkinie)

So zart die weißen bis hellblauen Blüten mit dem blauen Streifen auch wirken: Sie sind sehr robust und langlebig. Du wirst also lange Freude an ihnen haben, wenn du ihnen ein sonniges bis halbschattiges Zuhause zur Verfügung stellst.

Weitere Tipps für Insekten-freundliche Blumen

Zwiebelblumen werden normalerweise im Herbst angepflanzt, du kannst aktuell aber vorgetriebene Pflanzen im Fachhandel kaufen. Achte darauf, dass du heimische Pflanzen besorgst und keine modernen Züchtungen oder Kreuzungen erwischst, die häufig keinen Nektar oder Pollen bieten!

Grundsätzlich sind die aufgeführten Blumen winterhart, das heißt: Sie blühen alljährlich im Frühling wieder und vermehren sich sogar.

Weitere bienenfreundliche Pflanzen sind zum Beispiel die Kornelkirsche, das Gewöhnliche Leberblümchen, das März-Veilchen, das Buschwindröschen, der Hohle Lerchensporn und noch einige mehr. Und: Gänseblümchen gehören ebenfalls dazu und sind besonders wichtig für den Garten.

Auch interessant: 6 Blumen, die perfekt für eine Mischkultur in deinem Gemüsegarten sind. 

Mehr News und Videos
Dinge die nicht unter die Spülmaschine gehören
News

Diese 5 Dinge solltest du nicht unter der Spüle lagern!

  • 29.05.2024
  • 13:40 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group