Anzeige
Tipps für jedes Material

Gartenmöbel reinigen: So kannst du mit dem Alufolien-Trick Rostflecken entfernen

  • Aktualisiert: 05.04.2024
  • 12:10 Uhr
  • Vera Motschmann
Zeit für ein Make-over? So sehen Gartenmöbel aus wie neu!
Zeit für ein Make-over? So sehen Gartenmöbel aus wie neu!© Adobe Stock/ Halfpoint

Die Außentemperaturen steigen wieder. Höchste Zeit, um die Gartenmöbel hervorzuholen und gründlich zu reinigen. Am schonendsten funktioniert das mit Hausmitteln: Die besten Tipps und Tricks, wie deine Möbel aus Holz, Metall oder Kunststoff wieder richtig sauber werden.

Anzeige

Du hast Lust auf noch mehr SAT.1-Frühstücksfernsehen?
➡ Schau dir jetzt auf Joyn die neuesten Clips an!

Ein Platz an der Sonne

Sobald sich die ersten Sonnenstrahlen zeigen und es ein paar Grad wärmer wird, zieht es uns auf den Balkon oder in den Garten. Doch bevor wir es uns dort gemütlich machen können, brauchen die Gartenmöbel nach der Winterpause eine gründliche Reinigung. Je nachdem, woraus die Gartenmöbel sind, benötigen sie unterschiedliche Pflege: Holz, Metall oder Plastik? Jedes Material hat seine Bedürfnisse.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Welche Putzhacks für Gartenmöbel funktionieren wirklich?

Hausmittel statt teurer Reiniger

Statt zu chemischen Reinigern zu greifen, kannst du die Möbel auch mit einfachen Hausmitteln säubern, die du wahrscheinlich sowieso zu Hause hast. Das ist nicht nur viel günstiger, sondern schont auch die Möbel und die Umwelt.

Anzeige

Holzmöbel

Zuerst solltest du deine Holzmöbel gründlich von Staub und Dreck befreien. Hierfür ist meist ein leicht angefeuchtetes Tuch meistens völlig ausreichend. Härtere Verschmutzungen kannst du mit einem selbst angerührtem Brei aus Hausmitteln reinigen:

  • Backpulver: Drei Tüten Backpulver mit fünf Esslöffeln Wasser vermischen. Gut umrühren, damit sich keine Klumpen bilden. Mit dieser Paste lassen sich deine Holzmöbel gut reinigen.
  • Soda-Brei mit Stärke: Alternativ eignet sich eine Soda-Lauge. Dieses Gemisch ist in der Menge ergiebiger und perfekt, wenn du viele Möbelstücke bearbeiten möchtest. Da das Gemisch sehr flüssig ist, musst du es mit Stärke andicken: Für zwei Liter brauchst du 40 Gramm Soda und Stärke. Die Soda-Lauge zum Kochen bringen, damit du die Stärke unterrühren kannst.

Und so geht’s:

  1. Reinigen: Den Brei mit einer Bürste auf das Holz auftragen und die Möbel anschließend gründlich damit abschrubben.
  2. Abschleifen: Sind anschließend noch Flecken zu sehen oder ist die Oberfläche aufgeraut, solltest du mit einem feinkörnigen Schmirgelpapier über das Holz gehen. Beim Abschleifen ist es wichtig, dass du keinen großen Druck auf das Holz ausübst. Abgeschliffene Partikel mit einem Staubsauger entfernen und mit einem Tuch nachwischen.
  3. Ölen: Für die Möbelpflege eine Ölschicht auf das Holz auftragen. Dafür eignet sich Leinöl besonders gut. Gib etwa 100 Milliliter Leinöl in eine Schale und trage es mit einem Pinsel oder Tuch auf das Holz auf. Wichtig: Olivenöl oder Rapsöl sind zum Ölen nicht geeignet, weil sie nicht komplett trocknen und dadurch in der Sonne ranzig werden.

Du hast Lust, deinen Outdoorbereich fit für den Frühling zu machen? Wir haben tolle DIY-Ideen für Garten und Balkon, wie du ein Insektenhotel oder Windspiel bauen kannst. Einen Sichtschutz kannst du übrigens auch ganz einfach optisch aufpimpen. So wird deine Terrasse ein Wohlfühlparadies!

imago 87468856
News

Alles im grünen Bereich

Braune Stellen im Rasen richtig behandeln: SOS-Tipps für ein sattes Grün

Der Blick aufs Gras ist trostlos: Die Grashalme sind geknickt und dünn, die Farbe verschwunden. Doch es gibt Tricks, damit das Grün wieder auflebt.

  • 21.03.2024
  • 16:10 Uhr
Anzeige

Metall

Gartenmöbel aus Aluminium oder beschichtetem Eisen verwittern meist nicht so stark und sind deshalb einfacher zu säubern. Zum Reinigen eignet sich als Hausmittel eine milde Seife:

Und so geht’s:

  1. Seifenlauge: Aus Naturseife eine Lauge mit warmem Wasser herstellen.
  2. Reinigen: Je nach Verschmutzung einen Lappen oder eine Bürste verwenden. Da die Sitzflächen oft aus Kunststoffgewebe bestehen, in dessen Zwischenräumen sich Schmutz absetzen kann, eignet sich hier eine Bürste. Mit den Borsten lässt sich der Dreck aus den Ritzen gut entfernen.
  3. Ölen: Zum Schluss die Schrauben, Gelenke und Gewinde der Metallmöbel ausreichend ölen.

Kunststoff

Gartenmöbel aus Plastik sind meist unkompliziert zu reinigen. Bei der Wahl des passenden Hausmittels ist es wichtig, auf die Farbe des Kunststoffs zu achten. Denn je nachdem, ob die Möbel hell oder dunkel sind, eignen sich unterschiedliche Hausmittel.

Weiße Kunststoffmöbel:

  • Zitronensäure: Die Säure der Zitrone hat eine bleichende Wirkung und wirkt entkalkend. Zum Reinigen eine Zitrone in der Mitte durchschneiden und mit den Hälften über die Möbel-Oberflächen reiben.

Weiße und dunkle Kunststoffmöbel:

  • Zahnpasta: Schwarzer Dreck und leichte Schimmelspuren lassen sich gut mit Zahncreme entfernen. Dafür etwas von der Paste auf eine Bürste auftragen und damit die Oberflächen abschrubben. Zum Schluss sorgfältig mit einem feuchten Tuch über die behandelten Möbel wischen.

Mit welchen Tricks du Klee im Rasen loswirst, wann du deinen Rasen sanden solltest, ob jetzt der richtige Zeitpunkt zum Vertikutieren ist und wie du nachhaltig Moos entfernen kannst, liest du in unseren Tipps für Haus & Garten. Wusstest du, dass du mit Kartoffelschalen deine Pflanzentöpfe effektiv reinigen kannst? Wir zeigen dir, wie es geht! 

Anzeige
Balkon und Terrasse frühlingsfit machen
Aufräumen, reinigen, reparieren: Tipps für eine Wohlfühl-Terrasse im Sommer

Aufräumen, reinigen, reparieren: Tipps für eine Wohlfühl-Terrasse im Sommer

Die ersten sommerlichen Sonnenstrahlen des Jahres laden zum Verweilen auf Balkon und Terrasse ein. Ob Aufräumen, Reinigen oder Reparieren – nun ist es Zeit für den großen Rundum-Check. Dank dieser Tipps gelingt der perfekte Start in die Outdoor-Saison!

  • Video
  • 01:16 Min
  • Ab 0

Weitere hilfreiche Hausmittel

Gegen Stockflecken:

  • Essig: Bei Stockflecken oder leichten Schimmelspuren etwas Essig auf einen Lappen geben oder in einer Soda-Lauge verrühren.

Gegen Rost:

  • Essig und Alufolie: Rostflecken an den Stuhl- oder Tischbeinen lassen sich mit in Essig getränkter Alufolie entfernen. Dafür aus einem Stück Alufolie eine stabile Kugel formen und diese in Essig tunken. Damit über die rostigen Stellen gehen. Wichtig: Nur vorsichtig reiben, damit keine Kratzer auf der Oberfläche entstehen.
Mehr News und Videos
Ordnung schaffen
News

Rundum sauber: Tipps zum Aufräumen und Putzen

  • 12.04.2024
  • 13:40 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group