Anzeige
endlich gestochen scharf

So verbesserst du die Fotoqualität bei WhatsApp: Mit diesen Tipps klappt's!

  • Aktualisiert: 22.06.2023
  • 14:10 Uhr
High-Quality Bilder auf WhatsApp: Mit diesen WhatsApp-Funktionen verbesserst du im Handumdrehen deine Fotoqualität
High-Quality Bilder auf WhatsApp: Mit diesen WhatsApp-Funktionen verbesserst du im Handumdrehen deine Fotoqualität© picture alliance / Westend61

Leider unscharf? Die reduzierte Bildqualität von Fotos, die per Messenger verschickt werden, ist auffällig. Warum WhatsApp deine versendeten Fotos komprimiert und mit welchen Tricks du Bilder ohne Qualitätsverlust verschickst.

Anzeige

Geniale WhatsApp-Funktionen, die die Foto-Qualität verbessern

WhatsApp ist eine der beliebtesten Messaging-Apps der Welt und wird täglich von Millionen Menschen genutzt, um Textnachrichten, Fotos, Videos und Sprachnachrichten zu verschicken. Wenn es um das Versenden von Bildern geht, komprimiert WhatsApp jedoch standardmäßig die Bilder. Dabei werden die Bildgröße und Auflösung reduziert, was gleichzeitig auch zu einer Verringerung der Bildqualität führen kann. Es gibt jedoch einige Methoden, mit denen du Bilder in bestmöglicher Qualität über WhatsApp versenden kannst.

Achtung: Bei WhatsApp werden gerade betrügerische Nachrichten verschickt, die Nutzer:innen Geld versprechen. So vermeidest du, auf eine WhatsApp Betrugsmasche hereinzufallen. Einfacher WhatsApp-Trick: So kannst du Gruppen heimlich verlassen und so siehst du, wer deine Nummer hat. Hättest du es gewusst? Das bedeutet das blaue Herz-Emoji bei WhatsApp. Stiftung Warentest empfiehlt: Diese WhatsApp Einstellungen solltest du nutzen, um deine Privatsphäre zu schützen. Du suchst WhatsApp-Grüße zum Wochenende 2023 und für einen schönen Wochenstart? Wir zeigen die besten Bilder und Sprüche. Neues WhatsApp-Feature: Wie wir womöglich bald WhatsApp-Videonachrichten verschicken können, verraten wir dir hier!

Anzeige
Anzeige

Warum wird die Bildqualität bei WhatsApp so schlecht?

"Schickst du mir das?": Diese Situation haben wohl die meisten schon mal erlebt: Du bittest eine Freundin oder einen Freund, dir ein Foto von der letzten Party, einem gemeinsamen Ausflug oder einer anderen schönen Erinnerung zu schicken, doch das Bild, das per WhatsApp auf deinem Handy ankommt, sieht komisch verschwommen aus. Nein, es liegt nicht daran, dass es mit einem älteren Handymodell geschossen wurde. Es liegt daran, dass WhatsApp Fotos vor dem Versenden komprimiert, also verkleinert. Dadurch spart man viel Speicherplatz und Datenvolumen. Denn Bilder lassen sich in komprimierter Form schneller versenden. Je nachdem, wie detailreich und kleinteilig ein Foto ist, variiert die Kompressionsrate. Die maximale Dateigröße für das Versenden via WhatsApp liegt bei 16 Megabyte. Bei größeren Dateien gibt es eine Fehlermeldung.

Was bedeutet Komprimieren eigentlich genau?

Komprimieren bedeutet so viel wie "zusammenpressen". Beim Komprimieren von Dateien wie Fotos und Videos werden Bildinformationen zusammengefasst, um die Dateigröße zu verringern. Die Datei hat nach dem Komprimieren also weniger Bytes, nimmt demnach weniger Speicherplatz ein. Normalerweise wird dabei die Bildqualität nur so stark wie nötig verringert. Doch klar ist, beim Komprimieren von Bilddateien gehen Informationen verloren. Bei geringer Komprimierung fällt das kaum auf. Je stärker die Komprimierung, desto mehr leidet die Bildqualität und sogenannte Kompressionsartefakte werden sichtbar. Das heißt: Das Bild wird unscharf.

Anzeige

Weiterleiten statt aus der Fotogalerie versenden

Die Verringerung der Bildqualität steigt mit jeder weiteren Komprimierung. Das heißt: Wenn du von jemandem ein Bild, Meme oder GIF per WhatsApp geschickt bekommst, ist die Datei auf deinem Handy ein komprimiertes Bild. Verschickst du dieses per WhatsApp weiter, indem du das Bild aus deiner Galerie auswählst, wird es ein weiteres Mal komprimiert und die Bildqualität sinkt noch weiter. Um dieselbe Bildqualität zu erhalten, solltest du das Bild nicht aus deiner Bildergalerie erneut bei WhatsApp hochladen, sondern die "Weiterleiten"-Funktion in der App verwenden. So verhinderst du, dass das Bild noch weiter komprimiert wird.

Fotoqualität für den Versand einstellen

Um die Bildqualität in WhatsApp zu verbessern, gibt es die Möglichkeit, in den Einstellungen von WhatsApp die Fotoqualität für den Versand selbst festzulegen. Wird hier nichts eingestellt, werden alle Bilder mit der "autom. (empfohlen)" Einstellung standardmäßig komprimiert. Mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung änderst du die Fotoqualität für den Versand von Bildern per WhatsApp:

  1. Wähle in WhatsApp die "Einstellungen".
  2. Dann öffne den Punkt "Speicher und Daten".
  3. Nun kannst du ganz unten den Punkt "Medien-Upload-Qualität" auswählen.
  4. Hier hast du nun die Wahl zwischen der voreingestellten Option "autom. (empfohlen)", "Beste Qualität" und "Daten sparen".

Mit der Auswahl "Beste Qualität" verbessert sich die Bildqualität deiner per WhatsApp verschickten Bilder leicht. Das Senden kann allerdings länger dauern, weil die Bilddateien entsprechend größer sind. Mit der Auswahl "Daten sparen" werden die Bilder deshalb nur in "bester Qualität" versendet, wenn dein Handy mit dem WLAN verbunden ist. Doch ganz gleich, welche Einstellung du hier wählst, deine Bilder werden beim Versenden trotzdem noch komprimiert und nicht in Originalgröße versendet. Doch mit einem kleinen Umweg ist auch das möglich.

Anzeige

WhatsApp-Fotos in guter Qualität als Dokument verschicken

Ja, es gibt eine Möglichkeit, die lästige Komprimierung von WhatsApp zu umgehen und Bilder in ihrer vollen Qualität zu versenden. Dafür wandelst du die Bilddateien einfach in ein Dokument oder PDF um. So funktioniert der einfache Trick für Android- und iOS-Nutzer:

Unkomprimierte WhatsApp-Fotos mit Android versenden

  1. Zuerst brauchst du einen Dateimanager, zum Beispiel file manager plus oder Mi file manager.
  2. Wähle in deiner Bildergalerie das Foto aus, das du versenden willst.
  3. Mit dem Dateimanager wandelst du nun das Foto in ein Dokument um, indem du die Dateierweiterung in ".doc" änderst.
  4. Versende das Bild getarnt als Dokument in WhatsApp, indem du im Textfeld auf die Büroklammer klickst und "Dokument" auswählst.
  5. Der Empfänger muss das Dokument dann herunterladen und mithilfe eines Dateimanagers wieder in ein ".jpg" umwandeln.
Anzeige
Diese WhatsApp-Emojis kannst du bald nutzen
News

whatsapp bekommt 21 neue emojis

WhatsApp: Diese 21 neuen Emojis sind durch ein Update verfügbar

Viele WhatsApp-Nutzer:innen warten schon seit der Ankündigung im Herbst 2022 sehnsüchtig darauf, dass endlich neue Emojis zu dem Nachrichtendienst hinzugefügt werden. Nun ist es so weit: Die rund zwei Milliarden WhatsApp-User:innen dürfen sich über insgesamt 21 neue Emojis freuen!

  • 29.05.2023
  • 11:17 Uhr

Auch interessant: Ist dein Handy-Speicher wegen WhatsApp voll? Mit diesem Trick löst du das Problem.

Unkomprimierte WhatsApp-Fotos mit iOS versenden

Auch mit einem iPhone kannst du Fotos bei WhatsApp als Dokument verschicken. Dafür benötigst du nicht mal eine zusätzliche App. So geht’s:

  1. Wähle über deine Fotogalerie das Bild aus, das du versenden willst.
  2. Über die Einstellung "In Dateien sichern" verschiebst du das Bild in die Dateien-App deines iPhones.
  3. Indem du in deinem WhatsApp-Chat-Fenster auf das Plus im Textfeld klickst, kannst du "Dokument" auswählen und das Bild nun aus deinem Dateien-Ordner anwählen.
  4. Der oder die Empfänger:in lädt das Bild dann herunter und kann es aus den Dateien in die Fotogalerie verschieben.

Versenden von Fotos per Google Drive, Dropbox und Co.

Sind dir diese Tricks zu umständlich? Dann kannst du zum Versenden von Fotos in Originalgröße auch eine App von einem Drittanbieter wie Google Drive, Dropbox, Evernote, Google Photo oder OneDrive nutzen. Den Freigabelink der dort hochgeladenen Foto- oder Videodatei kannst du ganz einfach per WhatsApp verschicken. Der oder die Empfänger:in kann so die Originaldatei herunterladen, ohne dass Bildinformationen verloren gehen. In einigen Fällen generiert WhatsApp beim Versenden des Links sogar ein Vorschaubild.

Neue WhatsApp-Funktion: Bilder in Originalqualität verschicken

Zugegeben: Noch ist das Verschicken von unkomprimierten Fotos in Originalgröße per WhatsApp etwas umständlich. Doch das könnte sich bald ändern, zumindest für Android-Nutzer. Denn laut WaBetaInfo arbeitet WhatsApp an einer neuen Funktion, die eine besonders gute Fotoqualität sicherstellen soll. Mit dem neuen Feature soll es bald möglich sein, Fotos direkt in Originalqualität zu versenden. Wann diese neue Funktion erscheint, ist jedoch noch nicht bekannt. Klar ist allerdings, dass es sich auf das benötigte Datenvolumen auswirken wird. Es ist also davon auszugehen, dass die Fotos in Originalqualität sich nicht so schnell verschicken lassen, wie man es bisher gewohnt ist, und sehr viel Datenvolumen verbrauchen, wenn man nicht gerade mit dem WLAN verbunden ist.

Mehr News und Videos
Narzissen vase
News

So bleiben Narzissen in der Vase oder im Topf lange frisch

  • 22.02.2024
  • 19:15 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group