Anzeige
Diät-tipps

Abnehmen mit Rotkohl: Einfach Gewicht verlieren mit der Frühlings-Diät 

  • Aktualisiert: 16.03.2023
  • 12:01 Uhr
  • Vera Motschmann
Ob als klassische Beilage zum Weihnachtsbraten oder roh als knackiger Salat – das rote Kraut ist nicht nur lecker, sondern auch noch besonders gesund. Tatsächlich soll Rotkohl sogar beim Abnehmen helfen.
Ob als klassische Beilage zum Weihnachtsbraten oder roh als knackiger Salat – das rote Kraut ist nicht nur lecker, sondern auch noch besonders gesund. Tatsächlich soll Rotkohl sogar beim Abnehmen helfen.© picture alliance / Zoonar

Rotkohl, auch Rotkraut oder Blaukraut genannt, gehört zu den beliebtesten Kohlgemüse-Sorten der deutschen Küche. Ob als klassische Beilage zum Weihnachtsbraten, für kalte Tage im Februar oder roh als knackiger Salat: Rotkohl ist nicht nur lecker, sondern auch noch besonders gesund. Tatsächlich soll Rotkohl sogar beim Abnehmen helfen. Wir verraten dir, was an diesem Diät-Mythos dran ist.

Anzeige

Warum ist Rotkohl so gesund?

Rotkohl gilt als Wundergemüse. Die Vitaminbombe enthält nämlich ganze 50 Milligramm Vitamin C pro 100 Gramm. 200 Gramm würden schon ausreichen, um den täglichen Bedarf an Vitamin C zu decken. Außerdem punktet der rote Kohl mit zahlreichen Mineralstoffen wie Kalium, Calcium und Eisen, wirkt entwässernd und senkt sogar den Cholesterinspiegel. Das Geheimnis des Rotkohls sind die sogenannten blauen Anthocyane. Der Pflanzenfarbstoff ist nicht nur für die intensive Farbe des Kohls verantwortlich, sondern gilt zudem als besonders antibakteriell und entzündungshemmend. Dabei kommen 100 Gramm Rotkohl gerade einmal auf 21 Kalorien.

Anzeige
Anzeige

Diät-Mythen aufgeklärt: Ob Senf beim Abnehmen hilft, erfährst du im Clip

Schon gewusst: Auch mit Käse kannst du abnehmen. Die richtige Käsesorte ist aber entscheidend. Außerdem kannst du auch mit der richtige Teesorte deine Diät unterstützen. Und voll im Trend: Abnehm-Getränk Switchel mit Apfelessig.

Ist Rotkohl gut zum Abnehmen?

Doch nicht nur die niedrige Kalorienbilanz des Rotkohls macht das Gemüse zu einem Diät-Tipp. Die enthaltenen Bitterstoffe kurbeln zusätzlich die Fettverbrennung an und reichlich Ballaststoffe sorgen für eine langanhaltende Sättigung. Die entzündungshemmende Wirkung der Anthocyane unterstützt auch die Diät. Denn im Fettgewebe können sich entzündungsfördernde Botenstoffe sammeln. Übergewicht ist häufig mit erhöhten Entzündungswerten und Erkrankungen wie Typ-2-Diabetes verbunden. 2017 stellten Ernährungswissenschaftler fest, dass Lebensmittel, die reich an Anthocyanen sind, in solchen Fällen sogar entzündungshemmende Medikamente ersetzen können – natürlich immer in Absprache mit dem behandelnden Arzt. Darüber hinaus sollen Anthocyane auch helfen, den Blutzuckerspiegel zu kontrollieren, was jede Diät unterstützt und Heißhunger-Attacken vorbeugt.

Anzeige
Weitere Hausmittel, die beim Abnehmen helfen
Abnehmen mit dem Hausmittel Apfelessig
News

Apfelessig als Abnehm-Hilfe: So gut kannst du das Essig in deine tägliche Ernährung integrieren

Wohl jeder hat schon mal von der Apfelessig-Diät gehört, doch wie verwendet man Apfelessig zum Abnehmen in der Praxis? Wir verraten dir, was hinter der sauren Kur steckt

  • 22.02.2024
  • 11:16 Uhr

Rotkohl richtig zubereiten

Im Gegensatz zum frischen Rotkohl enthält der fertige Rotkohl aus der Dose oder im Glas sehr viel Zucker. Roh verzehren oder selber kochen ist daher in jedem Fall gesünder.

Rezept: Rotkohl Birnen Salat

Tipp: Je schonender der Rotkohl gegart wird, desto besser. Durch sanftes Dünsten auf niedriger Hitze bleiben die wertvollen Antioxidantien, Vitamine und Nährstoffe enthalten. Übrigens: Durch einen Spritzer Zitronensaft wird die Farbe des Rotkohls noch intensiver.

Und falls du Rotkohl als Zutat in einem Salat essen möchtest, verraten wir dir hier auch noch weitere Tipps & Tricks zum Abnehmen mit Salat.


© 2024 Seven.One Entertainment Group