Anzeige
Diät-Tipp

Abnehmen mit saurem Gurkenwasser? Diese Effekte hat es auf deine Diät

  • Aktualisiert: 16.11.2023
  • 10:55 Uhr
Sie gehören zu einer reichhaltigen Brotzeit, in Burger oder zum Hot Dog. Aber wusstest du, dass du das Essiggurken-Wasser nachdem du die Gürkchen herausgefischt hast, nicht wegschütten solltest? Wir klären, warum man mit Gurkenwasser abnehmen kann.
Sie gehören zu einer reichhaltigen Brotzeit, in Burger oder zum Hot Dog. Aber wusstest du, dass du das Essiggurken-Wasser nachdem du die Gürkchen herausgefischt hast, nicht wegschütten solltest? Wir klären, warum man mit Gurkenwasser abnehmen kann.© Adobe Stock

Viele Menschen genießen Essiggurken als beliebten Snack zum Abendessen, während das Gurkenwasser oft entsorgt wird. Doch wusstest du, dass dieses Wasser beim Abnehmen helfen kann und gesund ist? Es enthält Essig, eine Vielzahl von Kräutern und Gewürzen, die dem Körper zugutekommen. Wir verraten dir, wie dir Gurkenwasser beim Abnehmen helfen kann und was du bei der Diät allgemein beachten solltest.

Anzeige

Im Video erklären wir, wie du mit Hilfe von Gurkenwasser abnehmen kannst

Anzeige
Anzeige

Abnehmen mit Gurkenwasser: So unterstützt es die Diät

Normalerweise schütten die meisten von uns das Gurkenwasser von eingelegten sauren Gurken nach dem Verzehr weg. Dabei kann das Gurkenwasser dir sogar beim Abnehmen helfen und hat einige positive Eigenschaften, die deine Diät unterstützen können.

Eine große Rolle spielt dabei der Essig im Gurkenwasser. Essig regt die Verdauung an und kann dazu beitragen, dass Nahrung schneller und effizienter verarbeitet wird. Dadurch wird der Stoffwechsel angekurbelt und die Fettverbrennung unterstützt. Dich plagen bei deiner Diät Heißhungerattacken? Das Trinken des Suds kann dem entgegenwirken. Essig stabilisiert den Blutzuckerspiegel und sorgt dafür, dass die Lust auf Süßes nachlässt. Generell wird durch Gurkenwasser dein Appetit gezügelt, da die Flüssigkeit den Magen zu füllen. Der saure Geschmack verstärkt das Sättigungsgefühl. Dadurch kannst du leichter ein Kaloriendefizit erreichen, was wiederum die Kilos schneller purzeln lässt.

Unser Tipp: Achte bei der Auswahl der sauren Gurken darauf, eine Bio-Variante ohne Zuckerzusatz zu kaufen. Zucker führt zu einem Anstieg des Blutzuckerspiegels und kann somit Heißhungerattacken eher begünstigen. Zudem enthalten viele herkömmliche Gurkenwasser oft künstliche Zusatzstoffe.

Wenn du einen empfindlichen Magen hast und Säure nicht gut verträgst, dann solltest du dich langsam an die Gurkenwasser-Diät herantasten und bei Beschwerden lieber auf eine andere Diät-Form zurückgreifen. 

Gewürzgurkenwasser trinken: Positive Wirkung für den Körper

Der leckere und gesunde Sud kann deine Muskeln nach dem Sport unterstützen: Das Gurkenwasser enthält verschiedene Elektrolyte wie Natrium, Kalium und Magnesium. Diese Mineralstoffe sind essentiell für den Körper, da sie eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung des Flüssigkeitshaushaltes und der Funktion der Muskeln spielen. Durch das Trinken des Gurkenwassers kannst du den Elektrolythaushalt ausgleichen und somit Muskelkrämpfen vorbeugen.

Auch zum Abnehmen eignet sich das Gurkenwasser bestens, denn durch den Essig wird dein Stoffwechsel angeregt, was zusammen mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung sowie Sport zu einer schnellen Gewichtsreduktion führen kann. Außerdem enthalten natürlich fermentierte Gurken und ihr Saft hilfreiche Mikroorganismen, sogenannte Probiotika. Probiotika sind lebende, mikroskopisch kleine Bakterien, die auch in Kimchi, Sauerkraut oder Joghurt zu finden sind. Probiotika können dazu beitragen, die Barrierefunktion des Darms zu stärken.

Anzeige

Wie oft sollte man das Gurkenwasser trinken?

Keine Sorge, du brauchst das Gurkenwasser nicht literweise zu trinken, um von den Vorteilen zu profitieren. Schon ein Shot (20 Milliliter) täglich reicht. Falls dir das Gurkenwasser überhaupt nicht schmeckt, kannst du es als Zutat für (Salat-)Dressings, Dips oder Marinaden verwenden. Das Gurkenwasser gibt vielen Gerichten eine köstliche Note, da die Flüssigkeit durch viele Kräuter schön würzig ist.

Alternative zu Gewürzgurkenwasser: So kannst du Gurkenwasser selber machen

Neben dem Gewürzgurkenwasser gibt es noch weitere leckere Gurkenwasser für all jene, die den sauren Sud nicht runter bekommen. Diese Alternativen enthalten zwar keinen Essig und regen dadurch den Stoffwechsel nicht an. Sie sind aber super erfrischend und eine gesunde Alternative zu Softdrinks oder Saftschorlen. 

Gurkenwasser mit Zitronen- oder Limettenscheiben

Zutaten:

  • 1 Gurke
  • 1 Zitrone oder eine 1 Limette
  • 1 Liter Wasser
  • Eiswürfel (optional)
  • Minzblätter (optional)

Zubereitung:

  1. Wasche die Gurke und die Zitrone gründlich und schneide sie in dünne Scheiben
  2. Fülle eine Karaffe mit Wasser
  3. Gib die Gurken- und Zitronenscheiben in das Wasser
  4. Wenn du möchtest, kannst du auch ein paar Eiswürfel hinzufügen, um das Getränk noch erfrischender zu machen
  5. Rühre das Wasser vorsichtig um, um die Aromen der Gurke und Zitrone zu verteilen
  6. Lasse das Gurkenwasser für mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehen
  7. Die Minzblätter geben deinem Getränk die extra Frische

Gurkenwasser mit Thymian oder Rosmarinzweigen

Zutaten:

  • 1 Gurke
  • 1 Zitrone
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 Liter Wasser oder Mineralwasser
  • Eiswürfel (optional)

Zubereitung

  1. Wasche die Gurke gründlich und hobel sie längs, zum Beispiel mit einem Sparschäler in feine Streifen
  2. Wasche die Zitrone gründlich und schneide sie in dünne Scheiben
  3. Fülle eine Karaffe mit Wasser
  4. Gib die Gurken, Zitronenscheiben und den Thymian in das Wasser
  5. Füge je nach Bedarf ein paar Eiswürfel hinzu
  6. Stelle das Gurkenwasser für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank

Gurkenwasser mit Erdbeeren

Zutaten:

  • 1 Gurke
  • 1 Zitrone
  • 3 bis 5 Erdbeeren
  • 1 Liter Wasser oder Mineralwasser
  • Eiswürfel (optional)

Zubereitung

  1. Wasche die Gurke und Zitrone gründlich und schneide sie in dünne Scheiben.
  2. Wasche die Erdbeeren ebenfalls gründlich, entferne die Stiele und schneide sie in kleine Stücke oder Scheiben.
  3. Fülle eine Karaffe mit Wasser.
  4. Gib die Gurken, Zitronenscheiben und die Erdbeerstücke in das Wasser.
  5. Für eine kühle Erfrischung kannst du in das Gurkengetränk ein paar Eiswürfel hinzugeben.
  6. Rühre das Wasser vorsichtig um, um die Aromen der Gurke, Zitrone sowie der Erdbeeren zu verteilen.
  7. Für einen intensiveren Geschmack kannst du das Gurkenwasser für mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.
Das könnte dich auch interessieren
Mittelmeer-Diät
News

Abnehmen mit der Mittelmeer-Diät: So viel gesunde Power steckt in der mediterranen Methode

  • 23.02.2024
  • 16:40 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group