Anzeige
Nur das Beste!

So funktioniert filetieren: Mit diesen einfachen Tipps und Tricks gelingt dir die Technik

  • Aktualisiert: 17.04.2024
  • 20:00 Uhr
  • Nina Brundobler
Wer Kabeljau ganz frisch genießen möchte, kann ihn auch selbst filetieren.
Wer Kabeljau ganz frisch genießen möchte, kann ihn auch selbst filetieren.© juefraphoto / Adobe Stock

Beim Filetieren wird Fleisch, Fisch oder Obst in Form gebracht, um das beste Stück herauszubekommen. Wie das genau funktioniert und welche Tools du für ein perfektes Ergebnis brauchst!

Anzeige

Lust auf mehr Rezepte?
Schau jetzt auf Joyn vorbei

Bei welchen Lebensmitteln eignet es sich?

Das Filetieren eignet sich besonders bei Fisch und Fleisch. Bei Fisch wird es verwendet, um die Filets sauber von der Gräte zu trennen, während es bei Fleisch, insbesondere bei Geflügel und Wild, dazu dient, Fleischstücke ohne Knochen zu erhalten. Aber auch bei Obst spricht man von Filetieren, wenn man nur das Fruchtfleisch herausschneidet.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Achtung, dieses Fleisch gehört nicht auf den Grill!

Wie funktioniert Filetieren?

Generell braucht man zunächst ein scharfes Messer und ein Schneidebrett.

Fisch: Beginne mit einem sauberen, bereits ausgenommenen Fisch. Setze einen Schnitt hinter dem Kopf bis zum Rückgrat und folge dann entlang der Wirbelsäule bis zum Schwanz, wobei du das Messer nah an den Knochen hältst, um so viel Fleisch wie möglich zu erhalten.

Fleisch und Geflügel: Bei Fleisch wird das Filet durch präzises Führen des Messers entlang des Rückgrats und der Rippen ausgelöst, wobei Sehnen, Silberhaut und Fett entfernt werden.
Bei Geflügel beginnt man oft an der Brust und arbeitet sich entlang des Brustbeins vor.

Obst: Auch beim Obst spricht man von Filetieren, hier schneidet man einfach die besten Stücke aus dem Obst, um Schalen und Kerne zu entfernen. Bei Orangen zum Beispiel schält man sie zunächst und schneidet dann innen an der Haut entlang Spalten heraus, um nur feines Fruchtfleisch zu erhalten.

Anzeige
Leichte Rezepte mit Fisch
Artikel

FRISCH UND GESUND

3 leichte Fisch-Rezepte: Sättigende Gerichte zum Abnehmen für deine Detox-Kur 2024

Jetzt wollen wir leichte, nährstoffreiche Mahlzeiten, um den Körper wieder in Balance zu bringen. Fisch, reich an Omega-3-Fettsäuren und Proteinen, ist eine fantastische Option, um das zu erreichen. Hier sind drei köstliche und einfache Rezepte, die den Detox-Prozess unterstützen.

  • 26.01.2024
  • 13:30 Uhr

Welche Vorteile hat es?

Das Filetieren hat mehrere Vorteile. Es ermöglicht eine bessere Textur und ein besseres Ergebnis, da filetierte Stücke oft gleichmäßiger garen. Außerdem ist filetiertes Fleisch oder Fisch leichter zu essen, weil keine Knochen oder Gräten entfernt werden müssen. Darüber hinaus können filetierte Stücke schöner angerichtet werden, was in der Gastronomie wichtig ist, aber auch deine Gerichte zu Hause aufs nächste Level hebt.

Anzeige

Was solltest du beachten?

Beim Filetieren sollte Sicherheit immer an erster Stelle stehen. Vor allem bei Anfänger:innen. Verwende immer ein scharfes Messer und arbeite auf einer stabilen Unterlage. Es ist wichtig, das Messer stets von dir wegzuführen, um Verletzungen zu vermeiden. Darüber hinaus sollte das Lebensmittel während des Filetier-Vorgangs sicher fixiert sein.

Wie schonendes Dünsten und Dämpfen funktioniert, was du über hochverarbeitete Lebensmittel wissen solltest und welche Pastasoße zu welcher Nudelsorte passt, liest du in unserer Rubrik Kochwissen nach!

Anzeige

Tipps für perfekte Filets

Messer schärfen: Ein scharfes Messer ist entscheidend für saubere Schnitte. Investiere in einen guten Messerschärfer oder lass deine Messer regelmäßig professionell schärfen.

Praxis: Beginne mit einfacheren Aufgaben und arbeite dich langsam hoch.

Geduld: Nimm dir Zeit und versuche nicht, den Prozess zu beschleunigen. Das sieht man sonst am Ergebnis.

Kühlung: Insbesondere bei Fisch erleichtert es das Filetieren, da das Fleisch fester ist.

Reinigung: Halte deinen Arbeitsbereich beim Arbeiten mit rohem Fleisch und Fisch immer sauber.

Denk dran: Übung macht den Meister. Beim ersten Mal ist es sicherlich noch ein bisschen schwierig, aber mit der Zeit geht es dann immer leichter von der Hand.

Mehr News und Videos
Unterschiede - Aufstriche - Teaser
News

Marmelade, Gelee, Konfitüre: Was ist eigentlich der Unterschied?

  • 27.05.2024
  • 12:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group