Anzeige
Lecker und knusprig

Ramadan-Fasten: honigsüße Baklava-Schnitten

  • Aktualisiert: 31.03.2023
  • 22:04 Uhr
Baklava darf im Fastenmonat Ramadan nicht fehlen.
Baklava darf im Fastenmonat Ramadan nicht fehlen.© Anjelika Gretskaia - stock.adobe.com

Dieser süßen Leckerei kann nun wirklich niemand widerstehen. Die in Honig getränkten türkisch-orientalischen Spezialitäten kannst du hervorragend zu Tee oder einem heißen Kaffee genießen. 

Anzeige

Lust auf mehr Rezepte?
Schau jetzt auf Joyn vorbei 

Baklava-Schnitten

  • Vorbereitungszeit 20 Min
  • Zubereitungszeit 25 Min
  • Gesamtzeit 45 Min
Anzeige
Anzeige

Zutaten

300g

Blätterteig

200g

gehackte Haselnüsse oder gehackte Pistazien

200g

gehackte Mandeln

1

Eiweiß

1EL

Zucker

0,5TL

Zimtpulver

40g

Butter

200g

Honig

200ml

Wasser

2

Zitronen

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 6

    Zu Beginn die Nüsse fein hacken und zur Seite stellen. Das Eiweiß mit dem Zucker und dem Zimt vorsichtig steif schlagen und anschließend die Nüsse unterheben. 

  2. Schritt 2 / 6

    Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und in der Zwischenzeit die Hälfte des Blätterteigs auf dem Backblech ausbreiten. 

  3. Schritt 3 / 6

    Die Nussmischung darauf verteilen und die zweite Hälfte des Blätterteigs vorsichtig darauflegen und langsam andrücken.

  4. Schritt 4 / 6

    Nun können die Schnitten mit einem scharfen Messer in 10 mal 2 cm lange Streifen geschnitten werden. Anschließend die Teigschnitten mit geschmolzenem Butter bestreichen und in für etwa 15 Minuten in den Backofen schieben. Wenn die Schnitten hellbraun sind, sind sie perfekt gebacken und können aus dem Ofen.

  5. Schritt 5 / 6

    In der Zwischenzeit, den Honig und das Wasser in einem Topf aufkochen. Anschließend die Zitronen auspressen und den Saft hinzugeben. Das Ganze so lange kochen, bis eine zähflüssige Konsistenz erreicht wird. 

  6. Schritt 6 / 6

    Die hellbraunen Schnitten nun in hergestellten Sirup tränken und mit den übrig gebliebenen Nüsse bestreuen. Das Gebäck dann für etwa 2 Stunden abkühlen lassen. Guten Appetit!

Im Clip: So fastest du im Ramadan richtig 

Anzeige

Fasten-Monat Ramadan

Der Ramadan ist eines der zentralen Elemente des muslimischen Glaubens. Jedes Jahr (immer zu einem anderen Zeitpunkt im Jahr) fasten die Gläubigen hierbei einen Monat lang von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang. In dieser Zeit nehmen sie keine Nahrung und keine Getränke zu sich. Außerdem sollen sie sich intensiv mit ihrem Glauben und dem Koran auseinandersetzen, nicht fluchen und besondere Nächstenliebe an den Tag legen. Erst nach Sonnenuntergang essen und trinken die muslimisch Gläubigen wieder - in der Regel im Beisammensein der ganzen Familie.

Dieses Jahr startet der Ramadan am 10. März und endet am 09. April 2024. Danach folgt traditionell ein mehrtägiges Fastenbrechen, an dem Muslime zusammen essen und feiern. 

Mehr zu dem muslimischen Ramadan-Fest kannst du bei Galileo nachlesen. 

Diese Rezepte könnten dich auch interessieren

Mehr Rezepte
Zitronendressing
Rezept

Zitronen-Dressing: Erfrischendes Upgrade für einen grünen Salat

  • 25.05.2024
  • 12:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group