Anzeige
So schmeckt der Sommer

Abnehmen mit Früchten: Diese Früchte eignen sich ideal für deine Diät

  • Aktualisiert: 13.10.2023
  • 12:00 Uhr
Der Sommer bietet eine Fülle an leckeren und gesunden Früchten. Welche dich sogar beim Abnehmen unterstützen können, zeigen wir auf dieser Seite.
Der Sommer bietet eine Fülle an leckeren und gesunden Früchten. Welche dich sogar beim Abnehmen unterstützen können, zeigen wir auf dieser Seite. © pilipphoto - stock.adobe.com

Mit dem Sommer in vollem Gange wächst der Wunsch, einige Pfunde loszuwerden. Wenn du last-minute in deinen neuen Bikini passen möchtest, ist es im Allgemeinen ratsam, mehr Obst und Gemüse zu essen. Reduziere zudem den Fett- und Kohlenhydratkonsum. Besonders empfehlenswert sind jedoch die folgenden Früchte. Wir verraten dir, wie du mit ihnen als Diätnahrung abnehmen wirst und worauf du achten solltest.

Anzeige

Im Clip: Diese Sommer-Frucht kannst du ohne schlechtes Gewissen essen

Anzeige
Anzeige

Das sind die Vorteile von Obst

Was gibt es in zahlreichen Varianten, ist hübsch anzusehen, schmeckt fruchtig süß und ist auch noch gut für uns? Obst natürlich! Wir lieben die leckeren Alleskönner, machen sie doch unser Frühstücksmüsli und den Nachmittagssnack nicht nur gesund, sondern so wunderbar instagrammable. Obst sollte ein fester Bestandteil deiner Ernährung sein. Es hat wenig Kalorien, dafür zahlreiche Nährstoffe, die wichtig für uns sind. Früchte sind eine natürliche Quelle von verschiedenen Vitaminen und Mineralstoffen, die unter anderem unser Immunsystem bei der Abwehr freier Radikale unterstützen. Eine hohe Konzentration an Ballast- und Nährstoffen macht Obst zum perfekten Begleiter einer Diät.

Welches Obst kommt zum Abnehmen infrage?

Grundsätzlich kannst du jedes Obst mit einer geringen Kaloriendichte in eine Diät integrieren. Wichtig ist, dass du auf frische Früchte zurückgreifst. Sich saisonal und regional zu ernähren, am besten noch Bio, ist nicht nur gesund, sondern auch gut für die Umwelt. Hier macht es Sinn, dass du dir den Saisonkalender für Obst genauer ansiehst. In Deutschland ist in den Sommermonaten mit verschiedenen Beeren, Kirschen oder Aprikosen Hochsaison für frisches Obst. In den Wintermonaten kannst du auf Tiefkühlware zurückgreifen. Da der Weg vom Beet in die Kühlung sehr kurz ist, büßen die Früchte kaum Nährstoffe ein. Vermeiden solltest du Obst-Produkte, denen viel Zucker zugesetzt wurde. Das ist kontraproduktiv für deine Abnehmbemühungen.

Anzeige

Verhindert Fruchtzucker das Abnehmen?

Auch wenn Obst dank Vitaminen und Ballaststoffen beim Abnehmen hilft, darf man nicht vergessen, dass die süßen Früchte auch Zucker enthalten. Fruchtzucker (Fructose) enthält genauso viele Kalorien wie normaler Zucker. Einen Vorteil gegenüber Haushaltszucker hat die Fructose allerdings: Dein Blutzuckerspiegel steigt nach dem Verzehr nur langsam an. Das heißt, du bleibst länger satt und hast weniger Heißhungerattacken. Seinen schlechten Ruf hat Fruchtzucker hauptsächlich, weil die Lebensmittelindustrie ihn isoliert in Fertigprodukten und Getränken verwendet, die bei übermäßigem Konsum dick machen und gesundheitsschädlich sind. In seiner natürlichen Form ist Fruchtzucker nicht schädlicher als normaler Zucker, deswegen helfen Früchte trotz ihres Fructosegehalts bei der schlanken Linie.

Diese Früchte sind ideal zum Abnehmen

Da Fructose auf dein tägliches Zuckerkonto einzahlt, solltest du den Inhalt deiner Früchte-Diät sorgfältig auswählen. Wir haben dir eine Liste zusammengestellt, welches Obst zum Abnehmen geeignet ist.

Anzeige

Sommer-Früchte zum Abnehmen

  1. Johannisbeeren: Sommer ist die Zeit der Früchte. Mit circa 40 Kalorien pro 100 Gramm sind Johannisbeeren der perfekte Diät-Snack. Ob rot oder schwarz, es gilt: Je dunkler die Farbe und je saurer die Frucht, desto mehr Antioxidantien sind enthalten. Das ist gut für Haut und Haare, schützt gegen Krankheiten und stärkt die Konzentration.
  2. ErdbeerenEs gibt kaum jemanden, der die roten Früchte nicht mag. Erdbeeren haben nur circa 32 Kalorien auf 100 Gramm, enthalten mehr Vitamin C als Zitronen und wirken dank ihres hohen Kaliumgehalts entschlackend. Nicht umsonst werden sie in der Erdbeer-Diät als Abnehm-Früchte eingesetzt.
  3. Himbeeren: Wie alle Beeren haben Himbeeren eine geringe Kaloriendichte, dafür viele Nährstoffe. 100 Gramm enthalten nur ungefähr 34 Kalorien. Nach Erdbeeren zählen Himbeeren zu den Lieblingsbeeren der Deutschen. Und sie sehen einfach toll aus auf unserem Diät-Früchte-Teller.
  4. Kirschen: Kirschen eignen sich dank ihrer festen Schale perfekt für unterwegs. Mit ungefähr 60 Kalorien pro 100 Gramm enthält die Kirsche etwas mehr Zucker. Kalzium, Vitamin C und Magnesium stärken dafür unsere Muskeln und Knochen.
  5. Blaubeeren: Die Blaubeere, auch Heidelbeere genannt, hat circa 40 Kalorien pro 100 Gramm. Ihre knackige Schale macht sie zum perfekten Topping für Müsli, die blaue Farbe hübscht selbstgemachte Smoothies auf. Sie ist außerdem voll mit Antioxidantien, Vitaminen und Mineralstoffen.
  6. WassermeloneSie ist der Inbegriff von Sommer! Die Wassermelone macht durch ihren hohen Wasseranteil lange satt und schlägt mit nur ungefähr 30 Kalorien pro 100 Gramm zu Buche. Sie enthält die Aminosäure Citrullin, welche die Fettverbrennung ankurbelt. Hier gibt es leckere Wassermelonen-Rezepte zum Abnehmen.
  7. Aprikose: Das gelb-orangefarbene Obst ist voller guter Ballaststoffe, die beim Abnehmen helfen. Sie machen satt und halten den Blutzucker stabil. Pro 100 Gramm fallen Aprikosen mit ungefähr 45 Kalorien ins Gewicht.

Im Video: Darum eignen sich Wassermelonen perfekt, wenn du abnehmen möchtest

Anzeige

Diese Früchte zum Abnehmen gibt es das ganze Jahr

  1. Apfel: Der Deutsche isst pro Jahr rund 22,4 Kilogramm Äpfel. Das macht den Apfel zum beliebtesten Obst hierzulande. Kein Wunder, ist er doch das ganze Jahr über verfügbar und mit ungefähr 75 Kalorien pro Stück gut zum Abnehmen geeignet . Aber bitte immer mit Schale essen, denn dort befinden sich die guten Ballaststoffe, die deine Verdauung anregen und den Apfel zum perfekten Zwischendurch-Snack machen. Auch Birnen sind das ganze Jahr über eine gute Wahl für deine Gesundheit. 
  2. Grapefruit: Grapefruit ist eine Zitrusfrucht und für ihren hohen Vitamin C Gehalt bekannt. Pro 100 Gramm Grapefruit fallen circa 45 Kalorien ins Gewicht. Ihr bitterer Geschmack bietet eine interessante Alternative in der sonst süß geprägten Obst-Welt. Bitterstoffe hemmen den Appetit und helfen bei der Diät.
  3. Avocado: Sie sieht zwar wie Gemüse aus, ist aber eine Beere und gehört somit in die Kategorie Obst. Avocado enthält zwar kaum Kohlenhydrate (circa 1 Gramm pro 100 Gramm) und ist damit für eine Low Carb Diät geeignet, schlägt dafür mit 20 Gramm Fett und um die 150 Kalorien pro 100 Gramm ins Gewicht. Auch wenn es sich um gesunde ungesättigte Fettsäuren handelt, solltest du sie nicht als Snack in den Diätplan einplanen, sondern als Teil einer vollwertigen Hauptmahlzeit.
  4. Ananas: Die Südfrucht hat zwar nur 50 Kalorien pro 100 Gramm, davon sind aber knapp 13 Gramm Kohlenhydrate. Aufgrund ihres hohen Anteils an Fruchtzucker sollte sie nicht täglich auf dem Ernährungsplan stehen. Dem in ihr enthaltenen Enzym Bromelain wird allerdings eine fettspaltende Wirkung nachgesagt, deswegen ist die Ananas häufig Teil eines Diätplans.
  5. Papaya: Die Papaya zählt mit nur 35 Kalorien pro 100 Gramm zu den kalorienärmsten Früchten. Ihren guten Ruf in den Diät-Gemeinde hat die Papaya wegen der hohen Konzentration des Superenzyms Papain. Es hilft dabei, Eiweiß zu verdauen und beschleunigt die Fettverbrennung. Allerdings sind Papayas in hiesigen Supermärkten nicht immer vorrätig.
  6. Mango: Kaum ein Smoothie oder eine gesunde Bowl ohne Mango. Die leckere Südfrucht ist reich an Beta-Carotin, Vitamin A und Mineralstoffen. Leider enthält sie mit ungefähr 65 pro 100 Gramm knapp doppelt so viele Kalorien wie die Papaya und sollte deshalb mit Bedacht genossen werden.
  7. Granatapfel: Der Granatapfel gilt als Superfood. Allerdings muss man auch Superkräfte haben, um die leckeren Kerne unbeschadet aus der Frucht zu bekommen. Mit knapp 75 Kalorien pro 100 Gramm gehört der Granatapfel zwar zu den Früchten mit höherem Zuckergehalt, allerdings isst man auch nicht so viel davon. Und es lohnt sich, wenn die Küche nach dem Auslösen der Kerne wie der Schauplatz eines Massakers aussieht: Granatapfelkerne stecken voller Vitamine und Antioxidantien, die deinen Stoffwechsel anregen. Kleiner Tipp: Die Kerne unter Wasser auslösen, so bleiben Hände und Wohnung sauber.

Welches Obst eignet sich nicht zum Abnehmen?

Gerade kein frisches Obst zur Hand? Dann her mit der Dose Pfirsiche und einen leckeren Obstsalat machen. Bitte nicht! Dosenobst hat kaum noch Vitamine, ist in jeder Menge Zuckersaft eingelegt und eine ungesunde Kalorienfalle. Das Zuckerproblem hast du nahezu mit jedem verarbeiteten Obst-Produkt. In 150 Gramm Erdbeer-Joghurt stecken sechs Würfel Zucker. Bei frischen Früchten solltest du Bananen oder Weintrauben nur hin und wieder in den Ernährungsplan einbauen. Sie sind mit 16 bis 22 Gramm Zucker pro 100 Gramm Frucht nicht die beste Option für eine Diät. Allerdings sind sie immer noch gesund und als Snack besser als eine Tafel Schokolade.

Welches Obst verbrennt Bauchfett?

Es ist ein Mythos, dass bestimmte Früchte wie Granatäpfel oder Grapefruit insbesondere bei Bauch- und Hüftspeck helfen. Kein Lebensmittel kann zu einem Gewichtsverlust an bestimmten Stellen deines Körpers führen. Es ist genetisch bestimmt, wo du bei einer geringeren Kalorienzufuhr zuerst abnimmst.

Sei vorsichtig mit Fruchtsaft und getrockneten Früchten

Genauso wie bei Obstkonserven ist bei Fruchtsäften und Smoothies Vorsicht geboten. Bei der Herstellung von Fruchtsaft werden die enthaltenen Früchte mit hohen Temperaturen zu Saft verarbeitet, was die Vitamine zerstört. Zudem sitzen die meisten Nähr- und Ballaststoffe direkt unter der Schale, die bei der Fruchtsaftherstellung zurückbleibt. Werden Saft und Nektar auch noch jede Menge Zucker zugefügt, hat ein Glas Orangensaft am Ende mehr Kalorien als ein Glas Cola.

Auch Trockenfrüchte solltest du nur in Maßen zu dir nehmen. Die getrocknete Variante von Früchten hat deutlich mehr Kalorien als die frische. Der Wasserverlust führt zu einer Konzentration des Zuckergehalts. Die Folge: 100 Gramm Weintrauben haben circa 67 Kalorien, 100 Gramm Rosinen aber um die 300.

Obst-Diät: Das ist unser Fazit

Abnehmen mit Obst ist eine hervorragende Option. Dank vieler gesunder Inhaltsstoffe und einer geringen Kaloriendichte, sollte es auf keinem Diätplan fehlen. Bereits in der Früh kannst du Früchte in deine Morgenroutine zum Abnehmen einbauen. Allerdings solltest du dich nicht nur von Obst ernähren. Integriere die Früchte gekonnt in deinen Alltag und ersetze kalorienreiche Snacks durch Obst. Wenn du dann noch viel Wasser trinkst und ein bisschen Geduld mitbringst, purzeln die Pfunde. Versprochen!

Das könnte dich auch interessieren
Kettlebell-Workout für Anfänger
News

Kettlebell-Workout: So kannst du deinen Kalorienverbrauch optimieren

  • 04.03.2024
  • 12:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group