Anzeige
Ganz klassisch oder neu interpretiert?

Köstlicher Spargel nach Omas Art: 4 schnelle Kochrezepte - von Spargelsalat bis zur Hollandaise!

  • Aktualisiert: 06.06.2023
  • 09:08 Uhr
  • Nina Brundobler
Tolle Ideen für den Star der Saison: unsere 4 liebsten klassischen und raffinierten Spargelrezepte.
Tolle Ideen für den Star der Saison: unsere 4 liebsten klassischen und raffinierten Spargelrezepte.© Printemps - stock.adobe.com

Wenig Kalorien, dafür Mineralien und Vitamine: Liebst du Spargel auch so sehr wie wir? Jetzt sollten wir uns aber ranhalten, denn bald ist die Spargelzeit schon wieder vorbei. Deshalb gibt's hier ein paar feine Rezepte mit Spargel: vom frischen Spargelsalat bis zur selbstgemachten klassischen Hollandaise. 

Anzeige

Im Clip: 5 spannende Fakten über Spargel

Anzeige
Anzeige

Klassischen Spargel zubereiten

Zunächst schälst du für 4 Personen etwa 1,5 kg weißen Spargel. Die besten Tipps für deinen Spargelkauf und wie du Spargel richtig schälst, so dass keine Fasern zurückbleiben, erklären wir dir hier noch einmal im Detail. Zum Garen brauchst du reichlich kochendes Salzwasser mit ein bis zwei Teelöffeln Zucker. Ganz nach Geschmack kannst du noch 1 EL Butter, etwas Bio-Zitronenschale oder 2 EL Zitronensaft dazugeben. Einmal aufkochen und dann bei wenig Hitze etwa 10 Minuten gar ziehen lassen. Beim Herausnehmen sollte sich der Spargel leicht biegen.

Schon ist der perfekte Spargel fertig! Das Kochwasser kannst du natürlich für eine Spargelcremesuppe oder ein Spargelrisotto weiterverwenden.

Jetzt servierst du deinen Spargel zum Beispiel mit gekochtem oder rohem Schinken oder gebratenem Fisch, dazu passen Salzkartoffeln und eine feine Sauce Hollandaise.

Sauce Hollandaise selber machen

Klar, wir alle kennen die aus dem berühmten Päckchen… Aber selbstgemacht ist die klassische Sauce ein echtes Highlight.

Vorbereitungszeit 0 Min. * Zubereitungszeit 15 Min. * Gesamtzeit 15 Min.

Für 4 Personen:

125 g

Butter

0,5 EL

Zitronensaft

4 EL

Weißwein

etwas

Zucker, Salz und weißen Pfeffer

4

Eigelb

Ein Klassiker, den wohl jede:r kennt: weißer Spargel mit Kartoffeln, Schinken und Sauce Hollandaise.
Ein Klassiker, den wohl jede:r kennt: weißer Spargel mit Kartoffeln, Schinken und Sauce Hollandaise.© exclusive-design - stock.adobe.com

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 4

    Verrühre einfach die Eigelbe, Wein, etwas Salz und etwas Zucker in einer Metallschüssel, die du danach in ein heißes Wasserbad stellen kannst. Der Boden der Metallschüssel sollte knapp das Wasser berühren. Das Wasser im Topf sollte nicht zu heiß sein, also maximal leicht köcheln.

  2. Schritt 2 / 4

    Jetzt schlägst du die Sauce so lange über dem Wasserbad auf, bis sie etwas dicker und cremig wird. Dabei achte drauf, dass du alles am Rand erwischst, sonst gibt es Flöckchen.

  3. Schritt 3 / 4

    Währenddessen lässt du die Butter in einem kleinen Topf oder in der Mikrowelle schmelzen, sie sollte aber nicht braun werden, einfach nur flüssig.

  4. Schritt 4 / 4

    Die Butter schlägst du dann langsam unter deine Sauce und schmeckst sie noch mal mit Salz, Zitronensaft und Pfeffer ab, bevor du sie dann am besten sofort servierst.

Anzeige
Saisonkalender - Teaser
News

Überblick über alle saisonale Lebensmittel

Obst, Gemüse, Nüsse und Salate - mit dem Saisonkalender immer erntefrisch essen

Wann hat Rhabarber Saison und wann gibt's wieder Spargel? Nicht jedes Obst und Gemüse wird das ganze Jahr über angebaut, schon gar nicht in Deutschland. Der Saisonkalender gibt einen Überblick über saisonale Lebensmittel und ihre Erntezeiten.

  • 13.07.2023
  • 16:47 Uhr

Brotsalat mit grünem Spargel

Knusprig und frisch - besser kann ein Salat doch kaum schmecken. Der Brotsalat mit grünem Spargel ist auch ein ideales Mitbringsel für eine Grilleinladung. 

Vorbereitungszeit 15 Min. * Zubereitungszeit 5 Min. * Gesamtzeit 20 Min.

Für 2 Personen:

100 g

Weißbrot

1

Knoblauchzehe

300 g

grünen Spargel

300 g

Cocktail-Tomaten (halbiert)

etwas

frischen Basilikum

3 EL

Weißer Balsamico-Essig

etwas

Salz und Pfeffer

1 Prise

Zucker

6 EL

Olivenöl

1 Spritzer

Zitronensaft

etwas

Parmesan

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 4

    Zunächst kochst du den grünen Spargel, dazu schälst du das untere Drittel und schneidest das Ende etwa 1–2 cm ab. Die Spargelstangen schneidest du dann schräg in etwa 4 cm große Stückchen. In kochendem Salzwasser für knapp 5 Minuten bissfest garen und mit kaltem Wasser abschrecken.

  2. Schritt 2 / 4

    Während der Spargel kocht, bereitest du das Dressing zu. Dafür einfach den Essig mit Salz, Pfeffer und Zucker verrühren und das Öl nach und nach zugeben. Richtig gut verrühren. Die Sauce darf nun schon zum Spargel und den halbierten Tomaten, damit das schon mal ein bisschen ziehen kann.

  3. Schritt 3 / 4

    Zum Schluss schneidest du das Weißbrot in dünne Scheiben, es darf übrigens ruhig schon ein bisschen älter sein, das macht gar nichts. Dann gibst du die Scheiben in den heißen Backofen (etwa 200°C Umluft) und röstest sie für ein paar Minuten, bis sie hellbraun sind. Jetzt halbierst du die Knoblauchzehe und reibst sie über das knusprige Brot.

  4. Schritt 4 / 4

    Jetzt geht’s ans Anrichten: Spargelsalat mit dem Brot mischen, Basilikum darüber zupfen und mit ein paar Parmesanspänen garnieren. Gleich genießen!

Anzeige

Frischer Spargelsalat mit Erdbeeren

Die Kombination aus Spargel und Erdbeeren sorgt garantiert für Frühlingsgefühle und ist ein super gesundes Gericht.

Vorbereitungszeit 0 Min. * Zubereitungszeit 20 Min. * Gesamtzeit 20 Min.

Für 2 Personen

250 g

weißer Spargel

10

frische Erdbeeren

2 Handvoll

Rucola

1 Handvoll

Pinienkerne

3 EL

Parmesanspäne

einige

Scheiben Serrano-Schinken

3 EL

Olivenöl

2 EL

Balsamico-Essig

etwas

Salz und Pfeffer

Prise

Zucker

Spargel und Erdbeeren - eine himmlisch leichte Kombi.
Spargel und Erdbeeren - eine himmlisch leichte Kombi.© adobe stock; karepa

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 3

    Zunächst bereitest du deinen Spargel vor - wie oben im Rezept beschrieben. Nur, dass du ihn für den Salat schon mal in schräge Stücke schneidest.

  2. Schritt 2 / 3

    In der Zwischenzeit wäschst du den Salat und die Erdbeeren. Die Erdbeeren in kleine Viertel schneiden. Wenn du magst, kannst du die Pinienkerne in einer kleinen Pfanne ohne Fett kurz anrösten, das schmeckt besonders lecker!

  3. Schritt 3 / 3

    Für das Dressing verrührst du Öl, Essig, Salz, Pfeffer und eine Prise Zucker. Den Salat vermischen und mit den Nüssen und gehobelten Parmesanspänen garnieren.

Risotto mit grünem Spargel

Zu diesem cremigen Risotto trinkst du am besten den trockenen Weißwein, mit dem du auch gekocht hast. Das harmoniert wunderbar. Wie du den perfekten Wein zu deinem Essen findest, verraten wir dir übrigens in unseren Tipps direkt von Sommeliers. Du liebst Risotto? Probier doch mal unser exotisches Safran-Risotto mit Riesengarnelen oder unseren Klassiker, das Pilzrisotto!

Vorbereitungszeit 15 Min. * Zubereitungszeit 35 Min. * Gesamtzeit 50 Min.

Für 4 Personen

500 g

grünen Spargel

300 g

Risottoreis

2

Schalotten

3 EL

Butter

100 ml

trockener Weißwein

800 ml

Gemüsebrühe oder Spargelfond

etwas

frische Petersilie

etwas

Salz und Pfeffer

1 Prise

Zucker

75 g

Parmesan

Spargel verleiht diesem Risotto einen schönen frischen Geschmack.
Spargel verleiht diesem Risotto einen schönen frischen Geschmack.© adobe stock; Robert Przybysz

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 4

    Zunächst spülst du deinen Spargel etwas ab und brichst das untere Ende ab. So ist automatisch das holzige Ende weg und du musst nur noch das untere Drittel des Spargels schälen und ihn dann in etwa 4 cm lange, schräg geschnittene Stücke schneiden.

  2. Schritt 2 / 4

    Reichlich Wasser zum Kochen bringen und Salz und Zucker dazugeben. Darin lässt du den Spargel etwa 10 Minuten leicht köcheln und schreckst ihn dann in kaltem Wasser ab.

  3. Schritt 3 / 4

    Für das Risotto würfelst du die Schalotten ganz fein und dünstest sie glasig in der Hälfte der Butter an. Danach gibst du den Reis dazu und lässt ihn ebenso ein bisschen andünsten. Er darf aber nicht braun werden. Mit dem Weißwein aufgießen. Wenn der verdunstet ist, gibst du einen guten Schuss Brühe dazu. Das Ganze lässt du etwa 20 Minuten bei mittlerer Hitze im offenen Topf kochen. Immer wieder umrühren, damit nichts ansetzt. Wenn die Brühe verdunstet ist, wieder etwas nachgießen, so dass das Risotto immer ein bisschen mit Flüssigkeit bedeckt ist.

  4. Schritt 4 / 4

    Zum Schluss sollte dein Risotto eine cremige Konsistenz haben, dann ist es fertig und du kannst die restliche Butter, den Parmesan und die gehackte Petersilie unterrühren und den Spargel dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen, die Spargelspitzen und etwas gehobelten Parmesan zur Deko obendrauf geben - fertig.

Noch nicht genug von Spargel-Rezepten? Hier gibt es drei Spargelrezepte von Felicitas Then.

Mehr Rezepte
Zucchini-Quiche
Rezept

Zucchini-Quiche: Das Rezept für den gesunden Sommerklassiker

  • 13.06.2024
  • 12:20 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group