- Bildquelle: SAT.1/Claudius Pflug © SAT.1/Claudius Pflug

Im Clip: Jenny ist an der Endstation angekommen

Die dritte Woche von "Das große Backen" startet mit einem neuen Ziel, der Südsee. Im Garten von Schloss Stülpe verwandelt sich das SAT.1-Backzelt in eine traumhafte Insel mitten im Meer. Exotische Geschmäcker wie Ananas, Kokos und Mango dürfen dabei nicht fehlen. Doch vor allem Franziska und Jenny haben Probleme mit dem Südsee-Feeling – Jenny muss den Anker lichten und scheidet aus.

Der Star: Tahiti-Vanille

Auf den Küchenzeilen der Hobbybäcker:innen liegt wahres Gold. Die Tahiti-Vanille ist die teuerste Vanilleschote der Welt. Ziel der ersten Aufgabe ist es, diese geschmacklich in den Vordergrund zu stellen. Darauf achtet die Jury bei der Verkostung besonders.

Jenny entscheidet sich für "Kartoffel meets Kokos", ein Macadamianuss-Mürbeteig mit Vanille-Kokos-Pudding und Süßkartoffelcreme. Hierbei spielt sie nicht nur mit dem Vanillegeschmack, sondern auch mit abwechslungsreichen Farben: Das dunkle Lila der Süßkartoffel passt zum hellen Kokos-Topping.

Verbesserungsfähige Baustellen

Nachdem die zwei Stunden abgelaufen sind, müssen die Backtalente ihre Kreationen präsentieren. Schon beim Servieren hat Jurorin Bettina "Betty" Schliephake-Burchardt einen bitteren Verdacht: Der Rand der Tarte wirkt ziemlich dick und überladen. Beim Anschnitt von Jennys Südsee-Tarte bestätigt sich dieser Verdacht aber glücklicherweise nicht.

Punktabzüge gibt es allerdings trotzdem, denn der Boden ist zu glasig und somit nicht ganz durchgebacken. Zusätzlich ist die Aufgabenstellung nicht hundertprozentig umgesetzt worden – der Geschmack der Vanille sticht nicht direkt raus. Kein guter Start für die 27-Jährige.

Bei der technischen Prüfung gibt Jenny alles

Aufgrund der Patzer in der ersten Aufgabe konzentriert sich Kandidatin Jenny besonders auf die zweite. Und sie hat einen Plan: penibel genau an das Rezept halten. Die Jury fordert die Hobbybäcker:innen mit einem Fruit Punch Poke Cake heraus. Dabei werden Löcher in einen gebackenen Teig gestochen, die anschließend mit einer fruchtigen Geleemasse gefüllt werden.

Genauigkeit ist gefragt

Die Pharmazie-Studentin arbeitet Schritt für Schritt das unbekannte Rezept ab. Bei der Befüllung der ausgestochenen Löcher schaut ihr Moderatorin Enie van de Meiklokjes über die Schulter und macht ihr Mut. Vor der Verkostung ist Jenny verunsichert. Betty und Christian können sie mit ihrer Bewertung jedoch wieder beruhigen. "Also vom Handwerklichen und vom Geschmacklichen gibt es hier für mich nichts auszusetzen", lobt der Chef-Pâtissier. Dafür gibt es Platz zwei in der Rangliste mit 16,5 Punkten.

Ein atemberaubender Geschmack wird erwartet

Bei der dritten Aufgabe müssen die Kandidat:innen ihr künstlerisches Talent unter Beweis stellen. Unter dem Palette Knife Painting versteht man die Technik des Auftragens von eingefärbten Cremes. Die Torten werden mithilfe eines Palettenmessers "verspachtelt". Für die Südsee-Inspiration backt Jenny einen Limetten-Minz-Rührteig mit italienischer Kokos-Buttercreme, Cocktail-Fruchtspiegel und Kokos-Kakao-Bananen-Crunch.

Wann ist viel zu viel?

Zur Mango-Buttercreme will Jenny Minzöl hinzufügen. Bei der Frage nach der Menge ist das Backtalent großzügig und kippt die ganze Portion in die Schüssel. Kurze Zeit später führt Enies feine Nase sie zu Jennys Küchenzeile: "Es riecht hier so nach Mundwasser." Bei einer kleinen Kostprobe der Kuchenfüllung wird sehr schnell klar: viel zu viel Minzöl! Jenny muss die Buttercreme noch mal neu machen.

Immer noch zu viel Minze

Trotz der neuen Tortenfüllung mit weniger Minzöl bleibt das Aroma bei der Verkostung zu dominant. Doch nicht nur das Innere der Torte macht Probleme – auch der Anschnitt gestaltet sich für Konditormeisterin Betty schwierig, denn die Böden sind zu hart gebacken. Beim Feedback der Jury hat Jenny bereits Tränen in den Augen, da sie sich selbst als Wackelkandidatin sieht.

DIE PUNKTE DER KANDIDAT:INNEN IN FOLGE 3

Hobbybäcker:in  Aufgabe 1 Technische Prüfung  Aufgabe 3 Punktzahl insgesamt 
Daniel  13,5 12 16,5 42
Fares  20 9,5 11 40,5
Franziska  15,5 7 12,5 35
Hannes  16,5 10 12,5 39
Jenny  10 16 7 33
Julia  15 14 16,5 45,5
Lilia  12 17 20 49
Ramona  12,5 8,5 15 36

Jenny ist raus

Zwischen Franziska und Jenny entscheidet es sich, eine der beiden muss in Folge 3 das SAT.1-Backzelt verlassen. Mit 33 Punkten ist die Weltreise für Kandidatin Jenny vorbei. Nach der finalen Bewertung hatte sie schon damit gerechnet.

Nun sind nur noch sieben Kandidaten im Rennen. Welchen Herausforderungen sie sich nächste Woche stellen müssen, siehst du am Sonntag, 21. November 2021 um 17:30 Uhr in SAT.1.