Anzeige
Erschreckendes Ergebnis im Check

Öko-Test entdeckt Mineralöl in Haferflocken

  • Aktualisiert: 21.05.2024
  • 12:35 Uhr
  • Janina Schlotter
Haferflocken liegen im Dauertrend und schmecken in verschiedensten Varianten einfach köstlich! Öko-Test hat 29 Produkte getestet und ein überraschendes Ergebnis erzielt.
Haferflocken liegen im Dauertrend und schmecken in verschiedensten Varianten einfach köstlich! Öko-Test hat 29 Produkte getestet und ein überraschendes Ergebnis erzielt.© bnenin - stock.adobe.com

Ob nun in Müsli, Pancakes oder veganen Bratlingen - Haferflocken sind heißbegehrt. Doch wie gut sind die kleinen Flocken wirklich? "Öko-Test" hat die Produkte untersucht - mit erschreckenden Ergebnissen. Welche Produkte gefährliche Giftstoffe enthalten und welche Vorteile die Testsieger haben!

Anzeige

Du hast Lust auf noch mehr "SAT.1-Frühstücksfernsehen"?
➡ Schau dir jetzt auf Joyn die neuesten Clips an!

Das Wichtigste in Kürze

  • Haferflocken sind total angesagt! Denn sie sind perfekte Energielieferanten, gut für unsere Gesundheit und können in der Küche vielseitig eingesetzt werden.

  • Im Jahr 2022 hat "Öko-Test" 29 kernige Haferflocken getestet und überraschende Ergebnisse herausgebracht: Einige Produkte sind mit Giftstoffen versehen und können gesundheitliche Schäden verursachen.

  • Welche Haferflocken du besser in den Supermarkt-Regalen stehen lassen solltest und welche mit gutem Gewissen gegessen werden können, erfährst du hier. Außerdem zeigen wir dir, welche Vorteile die leckeren Flocken haben.

Im Clip: In diesen Haferflocken Sorten sind Schadstoffe enthalten

Haferflocken liegen nicht ohne Grund im Dauertrend: Sie enthalten Proteine und Ballaststoffe, haben wenig Kalorien und helfen uns sogar beim Abnehmen. Ob in Pfannkuchen, Smoothies oder herzhaften Speisen - das Superfood ist vielseitig einsetzbar und schmeckt einfach köstlich! Kein Wunder landen gesunde Haferflocken auf vielen Tellern. Doch sind die Produkte auch tatsächlich gut? "Öko-Test" hat 29 kernige Haferflocken-Produkte unter die Lupe genommen. Während viele Marken empfohlen werden können, mussten in einigen Produkten giftige Substanzen festgestellt werden. Ebenso wurden in einigen fertigen Pizzateig-Produkten bedenkliche Inhaltsstoffe gefunden

Auch interessant: Katzenfutter wurde von Öko-Test untersucht - wir haben die Ergebnisse! Hier findest du zudem Waschmittel im Öko-Test. Außerdem wurde auch Margarine von Öko-Test untersucht. Wir verraten dir, welches Produkt am besten abgeschnitten hat. 

Anzeige
Anzeige

Kernige Haferflocken im "Öko-Test": Überraschendes Ergebnis

In einigen Speiseplänen sind Haferflocken kaum mehr wegzudenken - ob nun als ganze Mahlzeit oder zwischendurch als kleiner Snack. Das Trendfood weist viele wertvolle Vitamine und Nährstoffe auf und gehört zu den gesündesten Getreidesorten. Nun hat "Öko-Test" 29 kernige Haferflocken aus (Bio-)Supermärkten, Discountern und Drogerien getestet, darunter 16 mit Bio-Siegel. Sie wurden auf Schwermetalle wie Arsen und Nickel sowie auf Pestizide, Schimmelpilze und Mineralölbestandteile geprüft.

Viele Bio-Flocken und auch einige konventionelle Produkte konnten im Öko-Test tatsächlich überzeugen. Doch einige Marken brachten ernüchternde Ergebnisse: In fast allen konventionellen Haferflocken wurden Pestizide gefunden und in nahezu jeder Bio-Packung wurden Spuren von Schimmelpilzen festgestellt.

Vorsicht, in diesen Haferflocken stecken gefährliche Giftstoffe

Vielleicht kannst auch du dir ein Frühstück ohne Haferflocken kaum vorstellen: Wir essen sie gern als Frühstücks-Cerealien oder in Form von Pancakes, um energiegeladen in den Tag zu starten. Doch scheinbar stecken in einigen Produkten auch ungesunde, wenn nicht sogar schädliche Giftstoffe wie Glyphosat, Schimmelpilze und Mineralöle.

Kernige Haferflocken mit giftigen Glyphosat 

Im Öko-Test wurden bei vier verschiedenen Produkten Glyphosat festgestellt, darunter "Knusperone Kernige Haferflocken" von Aldi und "Golden Breakfast Haferflocken" von Norma. Die internationale Krebsforschungsagentur (IARC) warnt, dass das Spritzgift "wahrscheinlich krebserregend für den Menschen" sei, sodass die entsprechenden Flocken besser nicht verzehrt werden sollten. Glyphosat kann allerdings nicht nur unserem Körper schaden, sondern auch der Artenvielfalt und ist demnach für den Insektenrückgang verantwortlich. 

Anzeige
Haferdrink Öko Test
News

Sind die Milch-Alternativen wirklich gesünder?

Hafermilch im Öko-Test: Diese Sorten sind "sehr gut" - und so machst du sie selbst!

Wie gut ist Hafermilch? Diese Produkte können im Öko-Test punktenn greifen zu pflanzlichen Kuhmilch-Alternativen. Haferdrink ist dabei besonders beliebt. Doch ist Hafermilch überhaupt so gesund, für den Menschen wie behauptet wird? Dieser Frage ist ÖKO-TEST nachgegangen und hat verschiedene Haferdrinks unter die Lupe genommen. Hier findest du das Ergebnis und alles Wissenswertes über die Pflanzenmilch. Plus: ein Rezept für deine eigene Hafermilch!

  • 19.01.2024
  • 11:44 Uhr
Diese Produkte sind mit Schimmelpilzen befallen

In einigen Flocken wurden giftige Pilze entdeckt, die den Hafer scheinbar bereits auf den Feldern befallen: Die sogenannten T-2 und HAT-2-Toxine. Diese Schimmelpilze schädigen unsere lebenden Zellen und können unser Immunsystem schwächen. "Stark erhöhte" Werte wurden im Öko-Test erneut in den Haferflocken von Aldi und Norma festgestellt, aber auch die "Ja!" Kernige Haferflocken von Rewe fielen negativ auf. Norma hat angeblich die betroffenen Haferflocken inzwischen aus dem Sortiment genommen.

Übrigens: Laut Öko-Test würden Erwachsene mit einem Körpergewicht von 60 Kilogramm die täglich tolerierte Aufnahmemenge von Schimmelpilzen bereits mit einer 40 Gramm-Portion Haferflocken überschreiten. 

Öko-Test warnt vor Mineralöl-Bestandteilen in Haferflocken

Im Öko-Testverfahren wurden in vier Produkten die Mineralölbestandteile MOSH/MOSH-Analoge festgestellt. Diese sind für unseren Körper schädlich und können zu extremen Verunreinigungen führen. Öko-Test weist darauf hin, dass Mineralölbestandteile beispielsweise durch Schmieröle an Maschinen in die Produkte gelangen können und sich demnach vermeiden lassen würden.

Gerade Mineralöle werden immer wieder auch in anderen Produkten gefunden: Bei welchem schwarzen Tee vom Discounter wir vorsichtig sein sollten, in welchen Olivenölen Mineralöle stecken und welche Schadstoffe in Trinkhalmen aus Papier entdeckt wurden, verraten wir hier.

Anzeige

Die besten Haferflocken: Diese Produkte werden empfohlen

An alle Haferflocken-Fans unter uns: nur keine Sorge! Ihr müsst in Zukunft nicht direkt auf die Flocken verzichten. Auch wenn einige Produkte erschreckende Funde aufweisen, schneiden ganze 18 der 29 getesteten Haferflocken als "sehr gut" ab. Zu den Testsiegern im Jahr 2022 zählen elf Bio-Produkte und sieben konventionelle, darunter Alnatura Haferflocken Großblatt, Dm Bio Haferflocken Großblatt und Echte Kölln Kernige.

Diese Haferflocken kannst du also mit gutem Gewissen kaufen und weiterhin in deinem Speiseplan integrieren. Schon gewusst? Haferflocken sind auch bei der Ernährung von Kindern sehr beliebt. Denn die reichlich vorhandenen Nährstoffe fördern eine gesunde körperliche und geistige Entwicklung der Kleinen.

Haferflocken im Trend: Diese Vorteile bringt das Superfood

  • Gesunde Helfer: Die Flocken sind dank enthaltener Vitaminen und Nährstoffen gut für unser Immunsystem und können sogar Diabetes vorbeugen. Der Grund: Hafer beinhaltet viel Beta Glucan, das den Cholesterinsiegel senken kann.
  • Abnehm-Booster Haferflocken: Bei vielen Personen sind Haferflocken kaum mehr wegzudenken, besonders in Diäten. Sie schenken nicht nur viel Energie, sondern halten durch die komplexen Kohlehydratstruktur auch lange satt und kurbeln die Fettverbrennung an.
  • Verdauungsfördernd: Haferflocken sind reich an Ballaststoffen und können unsere gesunde Verdauung unterstützen sowie Verstopfungen vorbeugen.
  • Universelle Einsatzmöglichkeit: Ob in süßen Speisen wie Kuchen und Pfannkuchen oder als Bratlinge für deftige Burger - Haferflocken sind in vielen Küchen gern gesehen und können auf verschiedene Weisen eingesetzt werden.
  • Zart und kernig: Die Flocken-Lieblinge sind in Supermärkten und Discountern in zarter, aber auch kerniger Form aufzufinden. Während sich die zarten Haferflocken perfekt für cremiges Porridge eignen, liefern die kernigen einen guten Biss im Müsli.
Weitere spannende Produkte im Test findest du hier
Kaffeebohnen im Test
News

Stiftung Warentest: Diese Espresso-Bohnen können sich im Test durchsetzen!

  • 27.05.2024
  • 14:40 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group