Anzeige
mit Muskat und Suppennudeln

Klassisches Rezept für leckere Hühnersuppe

  • Aktualisiert: 21.03.2023
  • 11:36 Uhr
Die klassische Hühnersuppe hilft nicht nur, wenn man krank ist, sie schmeckt auch.
Die klassische Hühnersuppe hilft nicht nur, wenn man krank ist, sie schmeckt auch.© Getty Images/LauriPatterson
  • Vorbereitungszeit 10 Min
  • Zubereitungszeit 15 Min
  • Gesamtzeit 25 Min
Anzeige

Wir alle erinnern uns sicher noch an die Hühnersuppe, die unsere Mama oder unsere Oma uns ans Bett gebracht hat, wenn wir eine Erkältung hatten. Und wie durch ein Wunder hat die Hühnerbrühe wirklich geholfen...

Auch interessant: Abnehmen mit der Suppendiät

Darum und weil sie auch noch richtig lecker schmeckt, sollte sie in jeder Küchenkladde zu finden sein. Hier kommt die klassische Hühnersuppe mit Suppenhuhn, Muskat und Suppennudeln zum Nachmachen.

Zutaten für die klassische Hühnersuppe  

  • Für 4 Personen
  • Niveau: Mittel

1

Suppenhuhn

80g

Suppennudeln

2,2 Liter

Wasser

1 TL

weiße Pfefferkörner

2

Lorbeerblätter

2

Möhren

150 g

Lauch

150 g

Staudensellerie

1

Zwiebel

10-12Stück

Gewürznelken

1Prise

Salz zum Abschmecken

1Prise

Muskat

1Handvoll

Petersilie zum Garnieren

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Köstliche Hühnerbrühe

So hat schon Oma die Hühnersuppe gekocht

  1. Schritt 1 / 4

    Gib das Suppenhuhn in einen großen Topf und übergieße es mit kaltem Wasser. Aufkochen lassen und dann bei geringer Hitze eine Stunde köcheln lassen. Dabei während den ersten 20 Minuten den Schaum abschöpfen. Die Pfefferkörner und Lorbeerblätter hinzufügen und weiterhin ziehen lassen.

  2. Schritt 2 / 4

    Dann schälst du die Möhren und schneidest sie gemeinsam mit Lauch und Staudensellerie in grobe Stücke. Die Zwiebel schälst und halbierst du und spickst sie mit Nelken. Das Gemüse nun mit der Petersilie zum Huhn in den Topf geben und weitere 1,5 Stunden köcheln lassen.

  3. Schritt 3 / 4

    In der Zwischenzeit kannst du die Suppennudeln nach Packungsbeilage in Salzwasser kochen.

  4. Schritt 4 / 4

    Jetzt füllst du die vorgekochten Suppennudeln in eine Suppenschüssel und gibst Brühe, Karotten und Sellerie dazu. Das Hühnerfleisch kommt obendrauf und wird mit Schnittlauch dekoriert.

Unsere Tipps rund um die Hühnersuppe:

  • Für einen besonders intensiven Geschmack, kannst du alle Zutaten, inklusive Fleisch, kurz anbraten.
  • Es ist super wichtig, die Hühnersuppe mit kaltem Wasser aufzusetzen, damit das Huhn nicht auslaugt.
  • Die Suppennudeln werden extra gekocht, damit sie nicht zerkochen. Vor allem, wenn die Suppe am nächsten Tag nochmal erwärmt wird, würden die Nudeln zerkocht sein.
  • Wenn dir das ganze Suppenhuhn zu viel Fleisch ist, kannst du einen Teil davon aufbewahren und es am nächsten Tag für Hühnerfrikassee verwenden.
  • Der heiße Dampf wirkt wie ein natürliches Antibiotikum und sogar bei Magen-Darm-Verstimmungen sorgt Hühnersuppe dafür, dass der Körper wieder zu Kräften kommt.
Weitere köstliche Rezepte:
Kartoffel-Auflauf - Teaser
Rezept

Kartoffel-Auflauf: So gelingt der Rezept-Klassiker nach Omas Art für eine schlanke Linie

  • 13.06.2024
  • 14:50 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group