Anzeige
Cremige Köstlichkeit aus Italien

Burrata-Rezepte: 5 kreative und klassische Ideen für den italienischen Genuss!

  • Aktualisiert: 09.11.2023
  • 15:59 Uhr
  • Nina Brundobler
Der italienische Burrata ähnelt optisch sehr dem klassischen Mozzarella. Sein Geschmack ist allerdings anders - wie du ihn richtig kombinierst, erfährst du hier.
Der italienische Burrata ähnelt optisch sehr dem klassischen Mozzarella. Sein Geschmack ist allerdings anders - wie du ihn richtig kombinierst, erfährst du hier.© katrinshine - stock.adobe.com

Wenn es um unwiderstehlich cremigen Genuss aus der italienischen Küche geht, ist Burrata der strahlende Star. Dieser Frischkäse erfreut sich wachsender Beliebtheit, und das aus gutem Grund. Seine seidige Textur und zarte Milde machen ihn zur perfekten Zutat für eine Vielzahl von Gerichten. Hier gibt's fünf köstliche Rezepte - von knusprigen Crostini bis hin zu herzhaftem Risotto.

Anzeige

Wichtige Fakten über den Käse-Hit Burrata

Burrata, was übersetzt "Butterige" bedeutet, ist ein zarter Frischkäse aus Süditalien. Sein äußeres Erscheinungsbild mag an Mozzarella erinnern, doch sein Inneres birgt eine Überraschung: Seine charakteristische Form ähnelt einem Säckchen mit einer Füllung aus Sahne und Käsestückchen und das macht ihn zu einem wahren Geschmackserlebnis.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: So bereitest du Mozzarella echt italienisch zu

Wo kommt Burrata her und wie wird er hergestellt?

Der Burrata stammt ursprünglich aus Apulien, einer Küstenregion in Süditalien. Der leckere Frischkäse wird dort aus Kuhmilch hergestellt. Die Herstellung von Burrata ist eine Kunst für sich: Zuerst wird eine dünne Schicht Mozzarellateig geformt, dann mit einer Mischung aus Sahne und Mozzarellasträngen gefüllt. Anschließend wird die Kugel verschlossen und behutsam in Salzlake getaucht. Das Ergebnis ist ein zartes Äußeres und ein unglaublich cremiges Inneres.

Anzeige

Burrata vs. Mozzarella: Was ist der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen Burrata und Mozzarella liegt in Konsistenz und Geschmack. Während Mozzarella eher fest ist, hat Burrata eine cremige Füllung. Mozzarella wird oft auf Pizza verwendet oder auch zum Überbacken. Während Burrata gern für Caprese oder als frisches Topping für die Pizza genutzt, aber dabei nicht mitgebacken wird. Mozzarella ist bekannt für seine Elastizität, während Burrata sich beim Anschnitt regelrecht ergießt.

Cremige Pasta mit Burrata

250 g

Pasta

1

Burrata

2

frische Tomaten

1 EL

Kapern

1

kleine Knoblauchzehe

1 Handvoll

frisches Basillikum

etwas

Olivenöl, Salz und Pfeffer

Zartschmelzend in einer Pasta, garniert mit Tomaten und Oregano, wird der Burrata zu einem echten Highlight.
Zartschmelzend in einer Pasta, garniert mit Tomaten und Oregano, wird der Burrata zu einem echten Highlight.© Adobe Stock - Elena

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 5

    Tomaten würfeln und mit Salz, Pfeffer, getrocknetem Oregano, etwas Knoblauch und Olivenöl marinieren.

  2. Schritt 2 / 5

    Pasta al dente kochen, abgießen und etwas Kochwasser aufbewahren.

  3. Schritt 3 / 5

    Burrata auf die heiße Pasta geben und leicht verrühren, bis sie cremig wird.

  4. Schritt 4 / 5

    Tomatenwürfel und Basilikum hinzufügen und nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  5. Schritt 5 / 5

    Bei Bedarf etwas Kochwasser hinzufügen, um die Konsistenz anzupassen.

Anzeige
Antipasti - Teaser
Rezept

Buon appetito!

Antipasti: So machst du die italienischen Vorspeisen selbst

Antipasti, die bunte Auswahl köstlicher Vorspeisen, sind ein Highlight der italienischen Küche. Warum nicht diese kulinarische Reise nach Italien in deiner eigenen Küche starten, und selbstgemachte Antipasti ausprobieren?

  • 22.08.2023
  • 11:08 Uhr

Frischer Burrata-Salat

1

Burrata

1 Handvoll

Rucola

1 Handvoll

Lollo Rosso Salat

1 Handvoll

Kirschtomaten

etwas

Pinienkerne

2 EL

weißer Balsamico

3 EL

Olivenöl

Salz und Pfeffer

Im frischen Salat macht sich der Burrata perfekt! 
Im frischen Salat macht sich der Burrata perfekt! © Adobe Stock - vaaseenaa

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 4

    Die Salate waschen, klein pflücken und auf einem Teller anrichten.

  2. Schritt 2 / 4

    Burrata in die Mitte setzen und leicht aufschneiden.

  3. Schritt 3 / 4

    Kirschtomaten um die Burrata verteilen, mit gerösteten Pinienkernen bestreuen.

  4. Schritt 4 / 4

    Mit Balsamico und Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.

Anzeige

Caprese mit Burrata-Käse

1

Burrata

2

große Tomatenscheiben

1 Handvoll

frische Basilikumblätter

3 EL

Olivenöl

1 EL

Balsamico-Reduktion

Salz und Pfeffer

Erfrischend, leicht und super als köstliche Beilage oder Vorspeise an einem italienischen Abend.
Erfrischend, leicht und super als köstliche Beilage oder Vorspeise an einem italienischen Abend.© Adobe Stock - tbralnina

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 3

    Die Tomatenscheiben schön auf einem Teller anordnen. Die Burrata aufschneiden und darauf geben.

  2. Schritt 2 / 3

    Basilikumblätter dazwischen legen, mit Olivenöl beträufeln.

  3. Schritt 3 / 3

    Mit Balsamico-Reduktion, Salz und Pfeffer verfeinern. Dazu passt ein leckeres Focaccia!

Knusprige Crostini mit Burrata

einige

Baguette-Scheiben

1

Burrata

1 Handvoll

Kirschtomaten, halbiert

etwas

frisches Basilikum

1

kleine Knoblauchzehe

2 EL

Olivenöl

Salz und Pfeffer

Knusprige Crostini sind die perfekte Ergänzung zu der cremigen Konsistenz der Burrata. Mit saftig-süßen Tomaten wird das Gericht perfekt.
Knusprige Crostini sind die perfekte Ergänzung zu der cremigen Konsistenz der Burrata. Mit saftig-süßen Tomaten wird das Gericht perfekt.© Adobe Stock - Natalia Lisovskaya

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 4

    Baguette-Scheiben im Ofen rösten.

  2. Schritt 2 / 4

    Knoblauchzehe halbieren und die Crostinis damit einreiben.

  3. Schritt 3 / 4

    Burrata auf die Crostinis setzen, mit Cherrytomaten und Basilikum toppen.

  4. Schritt 4 / 4

    Mit Olivenöl beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen.

Risotto mit Garnelen und Burrata

200 g

Risotto-Reis

1

Burrata

100 g

Garnelen

400 ml

heiße Gemüsebrühe

50 ml

Weißwein

1

Zwiebel, in Würfel gehackt

2 EL

Butter

2 EL gehäuft

geriebener Parmesan

Salz und Pfeffer

Risotto ist auch so schon ein sehr köstliches Gericht - mit Burrata wird es aber noch cremiger und würziger.
Risotto ist auch so schon ein sehr köstliches Gericht - mit Burrata wird es aber noch cremiger und würziger.© Adobe Stock - Marco Mayer

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 5

    Zwiebel in Butter anschwitzen, Reis hinzufügen und glasig dünsten.

  2. Schritt 2 / 5

    Mit Weißwein ablöschen und nach und nach Gemüsebrühe hinzufügen, bis der Reis gar ist.

  3. Schritt 3 / 5

    Garnelen in einer Pfanne kurz anbraten, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen.

  4. Schritt 4 / 5

    Burrata in das Risotto einrühren.

  5. Schritt 5 / 5

    Mit geriebenem Parmesan verfeinern, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Garnelen draufgeben.

Burrata bezaubert nicht nur durch seine himmlische Cremigkeit, sondern auch durch die vielen kulinarischen Möglichkeiten, die er bietet. Von knusprigen Vorspeisen bis hin zu herzhaften Hauptgerichten (wie leckere Ricotta-Gnocchi mit Burrata): Die Kreationen mit Burrata sind so vielfältig wie der Geschmack Italiens selbst. Bon appétit!

Ebenso köstlich und super einfach nachzumachen, sind diese Rezepte:

Mehr Rezepte
1095593006
Rezept

High-Protein-Pizza: einfaches Rezept mit Schinken

  • 23.02.2024
  • 19:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group