Anzeige
ab ins Pesto-paradies

Leckeres Pesto Trio à la Alex Wahi mit Pinienkernen, Basilikum & Co.

  • Aktualisiert: 17.02.2023
  • 09:24 Uhr
Die ungekochte Pesto-Paste wird ganz einfach im Mixer zubereitet.
Die ungekochte Pesto-Paste wird ganz einfach im Mixer zubereitet.© www.adobe.stock.com - alex9500
  • Vorbereitungszeit 20 Min
  • Zubereitungszeit 10 Min
  • Gesamtzeit 30 Min
Anzeige

Pesto ist ein Klassiker der italienischen Küche. Erstmals 1863 als Rezept dokumentiert, hält der Siegeszug bis heute in alle Küchen der Welt an. Die ungekochte Paste wird ganz einfach im Mixer zubereitet und geht auf eine kräuterhaltige Käsesoße des antiken Roms zurück. 

Weltweit richtig bekannt wurde Pesto allerdings erst Mitte des 20. Jahrhunderts, nachdem die New York Times einen Artikel darüber veröffentlichte und niemand geringeres als Frank Sinatra für die "Spaghetti al Pesto" warb. Bis heute ist die Paste unglaublich beliebt. Hier kannst du Dreierlei Pesto von Alex Wahi ganz einfach nachmachen.

Zutaten für das Rote Pesto Rezept

  • Für 1 Glas
  • Niveau: Mittel

2 EL

Pinienkerne

1 Glas

getrocknete Tomaten in Öl

2

Knoblauchzehen

2 EL

Olivenöl

3 EL

Parmesan

1

Chili, mild

je1Prise

Salz & Pfeffer zum Abschmecken

Anzeige
Anzeige

Zutaten für das Grüne Pesto

Handvoll

Basilikum

Handvoll

Petersilie, glatt

2

Knoblauchzehen

3 EL

Parmesan, gerieben

1 EL

Pinienkerne

1-2 splash

Zitronensaft

2 EL

Olivenöl

je1Prise

Salz & Pfeffer zum Abschmecken 

Zutaten für das Avocado Pesto

1

Avocado

1 EL

Pinienkerne

2

Knoblauchzehen

Handvoll

Basilikum, frisch

3 EL

Parmesan, gerieben

2 EL

Olivenöl

1 EL

Balsamico Essig (weiß)

1-2 splash

Zitronensaft

1 EL

Apfelsaft, naturtrüb

je1Prise

Salz & Pfeffer zum Abschmecken

Anzeige

Im Clip: Ab ins Pesto-Paradies – so gelingen dir die Pesto-Rezepte

So bereitest du die köstlichen Pesto-Rezepte zu

  1. Schritt 1 / 1

    Die Pesto-Zutaten in einen Mixer geben, zerkleinern und abschmecken. Währenddessen die Nudeln laut Packungsanweisung al dente kochen und mit der Paste – die nicht erhitzt wird – vermengen. Schon fertig!

Unsere Tipps rund ums Pesto selbermachen:

  • Du kannst das fertige Nudelgericht nach Belieben mit Fleisch, Gemüse und verschiedenen Toppings ergänzen beziehungsweise variieren.
  • Pinienkerne haben einen unverwechselbaren Geschmack, sind allerdings auch sehr teuer. Als Alternative kannst du auch etwas günstigere Nüsse wie zum Beispiel Cashewkerne nehmen.
  • Pesto eignet sich ebenfalls als Brotaufstrich oder zum Marinieren von Nudelsalat.
  • Wer sich einmal die Arbeit macht, ein Pesto herzustellen, dem empfiehlt Alex direkt eine größere Menge zu produzieren. Pesto hält sich längere Zeit in einem luftdichten Behältnis im Kühlschrank und du kannst es direkt bei Bedarf benutzen.
Weitere köstliche Rezepte:
High-Protein Schoko-Pudding
Rezept

High-Protein-Schoko-Pudding ruckzuck selbst machen

  • 22.02.2024
  • 19:50 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group