Anzeige
REZEPT VON MONIKA AUS "DAS GROSSE BACKEN" STAFFEL 11

Diese fruchtige Splitter-Torte mit Himbeer- und Pistaziencreme überzeugt im bunten Konfetti-Kleid

Pistazien-Biskuit mit Pistazien-Mascarpone-Creme, Himbeer-Joghurt-Creme, Pistazien-Crunch und Isomalt-, Reispapier- & Blütenpaste-Scherben
Pistazien-Biskuit mit Pistazien-Mascarpone-Creme, Himbeer-Joghurt-Creme, Pistazien-Crunch und Isomalt-, Reispapier- & Blütenpaste-Scherben© SAT.1 / Claudius Pflug

Einen Traum aus Himbeere und Pistazie versteckt Monika unter einer Hülle aus pastellfarbenen Isomalt- Reispapier und Blütenpaste-Scherben.

Anzeige

Zutaten für 9 Portionen

Für den Pistazien-Biskuit

5

Eier

175 g

Zucker

1 Päckchen

Vanillezucker

1 TL

Vanillepaste

1 Prise

Salz

105 g

Mehl

40 g

Speisestärke

0,5 Päckchen

Backpulver

25 g

gemahlene Pistazien

15 g

gehackte Pistazien

Für die Pistazien-Mascarpone-Creme

100 g

Mascarpone

50 g

Schmand

100 g

Pistaziencreme

0,5 Päckchen

Sahnesteif

Für die Himbeer-Joghurt-Creme

125 g

Mascarpone

150 g

griechischer Joghurt

40 g

Zucker

1,5 Päckchen

Sahnesteif

150 g

frische Himbeeren

Für den Pistazien-Crunch

45 g

Zucker

75 g

ganze Pistazien

Für die Swiss-Meringue-Buttercreme

250 g

Eiweiß (ca. 7 Eier)

310 g

Zucker

0,5 Prise

Salz

475 g

Butter

Für die Dekoration

4 Blätter

Reispapier

etwas

Wasser

etwas

Alkohol

200 g

Isomalt

20 g

Blütenpaste, pastellrosa

20 g

Blütenpaste, pastellgrün

20 g

Blütenpaste, weiß

etwas

Lebensmittelpulverfarbe: gold, rosa, eukalyptusgrün, salbeigrün

etwas

Lebensmittelgelfarbe: rosa, eukalyptusgrün, salbeigrün

Anzeige
Anzeige

Monikas "Süßes Glück": Rezept und Zubereitung

  • Backzeit: 30 Minuten
  • Gesamtzeit: 240 Minuten
  • Temperatur: 175 °C Ober-/Unterhitze
  • Backform: 1x Backrahmen 40x30 cm

  1. Schritt 1 / 7

    Zubereitung des Pistazien-Biskuits: Den Backofen vorheizen. Den Backrahmen auf ein Backblech stellen und mit Backpapier auslegen. Die Eier zusammen mit Zucker, Vanillezucker, Vanillepaste und Salz für 15 Minuten schaumig aufschlagen. Mehl, Stärke und Backpulver vermischen, sieben und kurz unter die Ei-Masse rühren. Die gemahlenen und gehackten Pistazien ebenfalls kurz unterrühren. Den Teig in die vorbereitete Form gießen und für 30 bis 40 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. Den Boden nach dem Backen auskühlen lassen.

  2. Schritt 2 / 7

    Für die Pistazien-Mascarpone-Creme: Mascarpone, Schmand, Pistaziencreme und Sahnesteif miteinander verrühren. Die fertige Creme anschließend kaltstellen.

  3. Schritt 3 / 7

    Für die Himbeer-Joghurt-Creme: Mascarpone, griechischen Joghurt, Zucker und Sahnesteif miteinander verrühren. Die Himbeeren hinzugeben und alles kurz, aber kräftig vermengen. Die Creme kühlstellen.

  4. Schritt 4 / 7

    Für den Pistazien-Crunch: Zucker in einer Pfanne karamellisieren. Die Pistazien hinzugeben, verrühren und abkühlen lassen. Die Masse nach dem Aushärten mit einem Messer fein hacken.

  5. Schritt 5 / 7

    Für die Swiss-Meringue-Buttercreme: Eiweiß mit Zucker und Salz über dem Wasserbad auf 70 °C erhitzen, dabei immer umrühren. Die Schüssel vom Herd nehmen und die Eiweißmasse kaltschlagen. Die Butter nach und nach hinzugeben. Die fertige Buttercreme bis zur Verwendung beiseitestellen.

  6. Schritt 6 / 7

    Fertigstellung: Den Boden nach dem Auskühlen in 4 gleichgroße Stücke teilen (je 20x15 cm). Einen der Böden auf eine Tortenplatte setzen und einen Backrahmen herum spannen. Mit der Buttercreme auf den ersten Boden einen äußeren Rand ziehen und dann die Hälfte der Himbeer-Joghurt-Creme einfüllen. Ein Drittel Pistazien-Crunch darauf verteilen und den zweiten Boden aufsetzen. Erneut einen Ring aus Buttercreme aufspritzen und die Pistazien-Mascarpone-Creme innen verteilen. Wieder ein Drittel der Pistazien darauf geben und den nächsten Boden aufsetzen. Einen Ring aus Buttercreme spritzen und die restliche Himbeer-Joghurt-Creme sowie den Rest Pistazien-Crunch verteilen. Den letzten Boden aufsetzen und die Torte kühlstellen. Anschließend den Backrahmen entfernen und die gesamte Torte mit Buttercreme einstreichen. Die Torte erneut kühlstellen und dann noch einmal exakt und glatt einstreichen.

  7. Schritt 7 / 7

    Dekoration: Das Reispapier in einem Wasser- und Alkoholgemisch aufweichen und mit Lebensmittelfarbe Eukalyptusgrün, Salbeigrün und Rosa färben. Auf Alufolie platzieren und für 30 Minuten im Backofen bei 60 °C Umluft trocknen und fest werden lassen. Das Reispapier danach in Scherben zerbrechen. Jeweils 50 g Isomalt schmelzen. Die ersten 50 g leicht Salbeigrün färben, weitere 50 g intensiver Salbeigrün färben. Auch 50 g leicht Rosa und die letzten 50 g intensiver Rosa färben. Das geschmolzene, gefärbte Isomalt auf eine Silikonmatte geben und abkühlen lassen. Die ausgehärteten Isomalt-Platten mit einem Geschirrtuch bedecken und mit einem Nudelholz in kleine Scherben schlagen. Pastellrosa, pastellgrüne und weiße Blütenpaste jeweils sehr dünn ausrollen und mit Lebensmittelfarbe besprenkeln. Die Platten trocknen lassen und anschließend zerbrechen. Die Reispapier-, Isomalt- sowie Blütenpaste-Scherben auf und an der Torte flächendeckend platzieren. Mit einem Pinsel Farbsprenkel an der Torte anbringen.

Die Clips zum Rezept:
Es läuft - aber nicht gut!

Es läuft - aber nicht gut!

  • Video
  • 09:53 Min
  • Ab 6
Weitere Rezepte aus der Sendung:
Back-Tipps: Mit diesen Kniffen gelingt jedes Gebäck

© 2024 Seven.One Entertainment Group