Anzeige
REZEPT VON THEODOR AUS "DAS GROSSE BACKEN" STAFFEL 11

Diese Torte mit Mohn, Heidelbeere und Lavendel ist kein Scherbenhaufen!

Mohn-Biskuit mit Heidelbeer-Kompott, Lavendel-Creme und Isomalt- & weiße Schoko-Scherben
Mohn-Biskuit mit Heidelbeer-Kompott, Lavendel-Creme und Isomalt- & weiße Schoko-Scherben© SAT.1/Claudius Pflug

Theodor kombiniert in seiner Torte zarte Lavendel-Aromen, mit Heidelbeere und Mohn. Diese spiegeln sich auch im Farbverlauf seiner Dekorscherben aus Schokolade und Zucker wider.

Anzeige

Zutaten für 10 Portionen

Für den Lavendelsirup

140 g

Zucker

100 ml

Wasser

3 EL

frischen Lavendel (nur die lila Blütenstände)

2 EL

Zitronensaft

Für den Mohn-Biskuit

185 g

Mehl

6

Eier

160 g

ganzer Blaumohn

60 g

gemahlenen Mohn

3 TL gestrichen

Backpulver

180 g

Zucker

Für das Heidelbeer-Kompott

300 g

Wild-Heidelbeeren (TK)

75 g

Zucker

4 EL

Speisestärke

75 g

frische Heidelbeeren

3 EL

Wasser

50 ml

Heidelbeersaft

Für die Lavendel-Creme

250 g

Magerquark

200 g

Joghurt

40 g

Zucker

150 ml

Milch

7

Blattgelatine

2 TL

Vanilleextrakt

3-10 TL

Lavendelsirup

200 ml

Sahne

6 EL

Heidelbeersaft

Für die Heidelbeer-Einlage

1 Handvoll

frische Heidelbeeren

Für die weiße Ganache

300 g

weiße Kuvertüre

100 g

Sahne

Für die amerikanische Buttercreme

250 g

Butter

350 g

Puderzucker

Für die Dekoration

600 g

Isomalt

500 g

weiße Kuvertüre

1 EL

Heidelbeersaft

etwas

Blaumohn

etwas

Lavendel

1 Handvoll

frische Heidelbeeren

Anzeige
Anzeige

Theodors "Purple Surprise": Rezept und Zubereitung

  • Backzeit: 25 Minuten
  • Gesamtzeit: 240 Minuten 
  • Temperatur: 175 °C Umluft
  • Backform: 3x Backblech 30x40 cm

  1. Schritt 1 / 8

    Zubereitung des Lavendelsirups: Die Lavendelblüten mit einem Messer fein hacken. Den Zucker mit Wasser und Zitronensaft in einem Topf erhitzen und 5 Minuten köcheln lassen. Anschließend den Topf vom Herd nehmen und die Lavendelblüten hinzugeben. Mit dem Deckel abdecken und einen Tag ziehen lassen. Dann durch einen Filter abseihen.

  2. Schritt 2 / 8

    Für den Biskuit: Den Backofen vorheizen und die Backbleche mit Backpapier auslegen. Die Eier werden mit dem Zucker zusammen für 10 Minuten aufgeschlagen. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und sieben. Anschließend den Blaumohn mit dem gemahlenen Mohn vermischen und vorsichtig das Mehl unterheben. Den Teig auf die Backbleche streichen und backen. Nach der Backzeit eine Stäbchenprobe durchführen und gegebenenfalls nachbacken lassen. Vorsichtig den Teig aus den Blechen stürzen und komplett auskühlen lassen.

  3. Schritt 3 / 8

    Für das Heidelbeer-Kompott: Die Heidelbeeren mit dem Zucker und dem Saft in einen Topf geben und aufkochen. Die Speisestärke mit Wasser mischen und unterrühren. Kurz aufkochen lassen, auf ein Blech geben und kaltstellen.

  4. Schritt 4 / 8

    Für die Lavendel-Creme: Die Blattgelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Sahne steif schlagen. Den Joghurt, Quark, Zucker und die gewünschte Menge an Lavendelsirup miteinander verrühren. Die Milch in einem Topf erhitzen, vom Herd nehmen und die Gelatine einrühren, bis sie sich vollständig aufgelöst hat und unter ständigem Rühren zügig zur Quarkmasse hinzufügen. Die Schlagsahne behutsam unterheben und auf zwei Schüsseln aufteilen. In die erste Schüssel 4 EL Heidelbeersaft zum Färben der Lavendelcreme hinzufügen und in die zweite Schüssel 2 EL vom selben Saft geben. Dadurch entstehen verschiedene Farbnuancen. Zum Schluss beide Schüsseln beiseitestellen.

  5. Schritt 5 / 8

    Für die weiße Ganache: Sahne aufkochen, über die weiße Kuvertüre gießen und verrühren.

  6. Schritt 6 / 8

    Für die amerikanische Buttercreme: Die Butter mit dem Puderzucker aufschlagen.

  7. Schritt 7 / 8

    Fertigstellung: Aus den Biskuits insgesamt 5 gleichmäßige Böden á 20x20 cm ausschneiden. Einen eckigen Tortenrahmen mit Folie auskleiden und den ersten Boden einlegen. Über den ersten Boden das Heidelbeer-Kompott und frische Heidelbeeren verteilen und mit dem zweiten Boden abdecken. Anschließend die dunklere Lavendel-Creme verteilen und mit dem dritten Boden abdecken. Jetzt wird die dunklere der beiden Lavendelcremes verteilt und mit dem vierten Boden abgedeckt. Zum Schluss die hellere Lavendelcreme auftragen und mit dem letzten Boden abdecken. Die Torte für 30 Minuten kaltstellen. Mit der Ganache glatt einstreichen und anschließend noch eine Schicht Buttercreme auftragen.

  8. Schritt 8 / 8

    Dekoration: Die Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen und mit der Impfmethode temperieren. Auf einem Blatt Backpapier dünn aufstreichen und einen Teil der Masse mit dem Heidelbeersaft einfärben. Im Kühlschrank abkühlen lassen. Isomalt in einem Topf schmelzen und auf 180 °C erhitzen lassen. 2 Minuten stehen lassen, damit alle Blasen verschwinden. Das geschmolzene Isomalt dünn auf einer Silikonmatte ausstreichen und mit Blaumohn bestreuen. Den zweiten Teil mit Lavendel bestreuen. Die festgewordene Kuvertüre in Scherben brechen und die erhärteten Isomalt Platten in der Mitte einschlagen, sodass Splitter entstehen. Die Mohnscherben unten an der Torte befestigen, die Kuvertüre darüber und ganz oben das Lavendel-Isomalt.

Die Clips zum Rezept:
Es läuft - aber nicht gut!

Es läuft - aber nicht gut!

  • Video
  • 09:53 Min
  • Ab 6
Weitere Rezepte aus der Sendung:

© 2024 Seven.One Entertainment Group