Anzeige
REZEPT VON SANDRA AUS "DAS GROSSE BACKEN" STAFFEL 11

Bei dieser Sacher-Torte läuft auch Wiener:innen das Wasser im Mund zusammen!

Sacherboden mit Marillen-Konfitüre und Sacher-Glasur
Sacherboden mit Marillen-Konfitüre und Sacher-Glasur© SAT.1/Claudius Pflug

Unter der glänzenden Schoko-Glasur von Sandras österreichischem Klassiker verstecken sich Sacherböden gepaart mit fruchtiger Marillen-Konfitüre.

Anzeige

Zutaten für 10 Portionen

Für die Sacher-Böden

1 EL

pflanzliche Margarine zum Fetten

150 g

Zartbitterkuvertüre

6

Eier

65 g

Zucker

150 g

sehr weiche Butter

70 g

Puderzucker

2 TL

Vanilleextrakt

130 g

Mehl

Für die Marillen-Konfitüre

200 g

Marillenkonfitüre

Für die Sacher-Glasur

200 g

Zucker

125 ml

Wasser

160 g

Zartbitterkuvertüre

Für die Dekoration

90 g

Zartbitterkuvertüre

90 g

Aufschlagsahne

etwas

Essbares Goldpuder

Anzeige
Anzeige

Sandras "Buddha Bowl": Rezept und Zubereitung

  • Backzeit: 15-20 Minuten
  • Gesamtzeit: 120 Minuten 
  • Temperatur: 175 °C Ober-/Unterhitze
  • Backform: 2 x Springform Ø 20 cm

  1. Schritt 1 / 7

    Für die Dekoration (Teil 1): Einen Siegelstempel in den Schockfroster legen

  2. Schritt 2 / 7

    Zubereitung der Sacher-Böden: Die Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen. Den Backofen vorheizen. Die Böden der beiden Springformen mit Backpapier auslegen und die Ränder mit Margarine einfetten. Die Eier trennen. Das Eiweiß mit dem Zucker steif schlagen. Die Butter mit Puderzucker und Vanilleextrakt hell und cremig aufschlagen, anschließend die Eigelbe einzeln unterrühren. Die leicht abgekühlte Kuvertüre in den Teig einrühren. Zuletzt den Eischnee auf die Masse legen, das Mehl darüber sieben und alles mit einem Teigspatel vorsichtig zu einem homogenen Teig verrühren. Den Teig gleichmäßig auf die beiden Springformen verteilen und ca. 15-20 Minuten backen (Stäbchenprobe nehmen!). Die Böden fünf Minuten in den Formen abkühlen lassen, anschließend auf ein Kuchengitter stürzen und das Backpapier vorsichtig entfernen. Die Böden abkühlen lassen.

  3. Schritt 3 / 7

    Für die Marillenfüllung: Die Marillenkonfitüre in einem Topf erwärmen und durch ein Sieb streichen.

  4. Schritt 4 / 7

    Fertigstellung (Teil 1): Die Unterseiten der abgekühlten Böden großzügig mit Marillen-Konfitüre bestreichen. Die Böden auf einem Kuchengitter aufeinanderlegen (mit der Füllung nach innen) und rundherum mit der Marillen-Konfitüre bestreichen. Anschließen im Kühlfach komplett abkühlen lassen, bis die Glasur fertig ist.

  5. Schritt 5 / 7

    Für die Sacher-Glasur: Den Zucker mit dem Wasser im Topf aufkochen und ca. 3-5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Den Sirup ca. 5 Minuten abkühlen lassen und anschließend die Kuvertüre mit einem Schneebesen einrühren. Den Sirup so lange stehen lassen, bis eine Konsistenz erreicht ist, dass sie am Stiel eines Holzlöffels ca. 3 mm dick verläuft.

  6. Schritt 6 / 7

    Fertigstellung (Teil 2): Die Tortenböden auf ein dickes Cakeboard oder Brettchen legen, sodass die Ränder leicht überstehen. Alles mit einem großen Teller zum Auffangen der überschüssigen Glasur auf eine Drehplatte stellen. Die Glasur in einem Schwung über die Torte geben und mit einer Winkelpalette möglichst schnell an den Seiten glattstreichen. Die Torte im Kühlfach lagern, damit die Glasur fest wird.

  7. Schritt 7 / 7

    Dekoration: Einen Streifen Backpapier auf der Arbeitsplatte mit Klebeband fixieren. Die Kuvertüre temperieren und mit einem Teelöffel mindestens 8 ca. 1,5 cm Durchmesser Kleckse auf Backpapier geben. Den Siegelstempel aus dem Schockfroster holen und nach und nach in jeden Schoko-Klecks für ca. 20-30 Sekunden hineindrücken, bis die Kuvertüre fest geworden ist und sich der Stempel lösen lasst. Ggfs. den Stempel zwischendurch nochmals kühlen. Die ausgehärteten Siegel mit etwas essbarem Goldpuder bepinseln. Die Aufschlagsahne steif schlagen, in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle geben und in ein kleines Schälchen dressieren. Die Sachertorte sehr vorsichtig mit einem Tortenretter auf eine Tortenplatte legen und am Rand gleichmäßig mit acht Schokosiegeln dekorieren. Die Sahne dazu reichen.

Die Clips zum Rezept:
Ein Traum für Schokoladenliebhaber: Schokoladenkuchen erobern die Backstube

Ein Traum für Schokoladenliebhaber: Schokoladenkuchen erobern die Backstube

  • Video
  • 08:24 Min
  • Ab 6
Weitere Rezepte aus der Sendung:

© 2024 Seven.One Entertainment Group