Anzeige
Hochachtung vor der alleinerziehenden Mutter

"The Voice of Germany" 2023: Joy elektrisiert im Finale die Coaches mit viel Soul und Emotionen

  • Aktualisiert: 15.12.2023
  • 08:25 Uhr
  • cf / pp

Das Wichtigste in Kürze

  • Vor dreieinhalb Jahren kam Joy Esquivias von den Philippinen nach Deutschland. Gemeinsam mit ihrem vierjährigen Sohn lebt Joy in Mannheim. Den Alltag stemmt die 26-Jährige allein.

  • Jetzt steht sie bei "The Voice of Germany" 2023 auf der großen Bühne und bringt die Coaches mit ihrer Performance des Songs "Symphony" von Clean Bandit feat. Zara Larsson zum Staunen.

  • Im Battle tritt sie gegen Linus Nehrig mit dem Song "Best Part Of Me" von Ed Sheeran feat. Yebba an.

  • Nächste Runde: Teamfights. Joy wagt sich an einen schweren Song und performt "Chandelier" von Sia. Ihre grandiose Leistung bringt sie ins Halbfinale.

  • Auch im Halbfinale ist sie nicht zu bremsen und zieht mit ihrer Performance von "Grenade" von Bruno Mars ins Finale ein, wo sie zusamen mit Emeli Sandé und ihrem eigenen Song glänzt.

  • Hier findest du alle wichtigen Infos zur 13. Staffel und die aktuellsten News-Updates zusammengefasst.

Anzeige

Mit ihrer unglaublichen Stimme hat sich Joy Esquivias bis ins Finale gesungen. Im Duett mit dem internationalen Star Emeli Sandé beweist sie, dass sie auch auf diesem hohen Niveau problemlos mithalten kann.

+++ Update, 8. Dezember 2023 +++

Joy im Duett mit Emeli Sandé

Joy tritt im Finale mit Superstar Emeli Sandé auf. Mit ihrem Idol singt sie "All This Love" und die Soul-Queen weiß: Für den Song muss die Finalistin Mut beweisen und aus sich herausgehen. Doch ihre berühmte Duett-Partnerin glaubt an Joy. Mit ihrer Coachin Shirin David landet Joy auf dem vierten Platz bei "The Voice of Germany" 2023.

Das ist unglaublich, wie du es schaffst, jedes Genre zu nailen!

Image Avatar Media

Shirin David

Anzeige
Anzeige

Joy widmet ihren Song "Promenade" ihrem Sohn

Etwas später im Finale legt Joy sogar noch eine Schippe drauf. Sie performt ihre erste eigene Single. Den Song "Promenade" widmet sie ihrem Sohn Magnus. Das Lied handelt von ihrer bedingslosen Liebe zu ihm. Diese tiefen Gefühlen sind auch bei ihrem Auftritt spürbar. Shirin bekommt feuchte Augen und Gänsehaut, und auch Joy selbst ist am Ende so ergriffen, dass ihr die Tränen kommen.

Sie ist eine Künstlerin, die ihre Seele und ihre Gefühle mit allen teilt!

Image Avatar Media

Shirin David

Final-Opener mit Shirin David

Zusammen mit ihrer Coachin Shirin David singt Joy außerdem den Schlager-Hit "Atemlos" von Helene Fischer, um das Finale von "The Voice of Germany" 2023 zu eröffnen.

Anzeige
Der Auftakt aller Coaches und Final-Talente
Fulminanter Auftakt: Die Coaches und ihre Talente eröffnen das große Finale

Fulminanter Auftakt: Die Coaches und ihre Talente eröffnen das große Finale

Emely, Egon, Desirey, Malou und Joy haben es geschafft, sie stehen im Finale und kämpfen um den Sieg. Gemeinsam mit ihren Coaches performen sie ein Medley und eröffnen so die letzte Show der 13. Staffel "The Voice of Germany".

  • Video
  • 06:40 Min
  • Ab 6
+++ Update, 1. Dezember 2023 +++

Shirin hat Joy schon längst von ihrer Stimme und von sich als Person überzeugt. Besonders ihre bedingungslose Liebe zu ihrem Kind berührt die Coachin. Und diese Liebe höre man auch in ihren Auftritten. Obwohl Shirin gern noch mehr Selbstbewusstsein aus ihr herauskitzeln würde, schätzt sie doch Joys Bodenständigkeit und Bescheidenheit.

Die bescheidenen Leute sind immer die, die es ganz weit schaffen.

Image Avatar Media

Shirin David

Mit ihrem Halbfinalsong "Grenade" von Bruno Mars kann sie ihre Qualitäten in Sachen Gefühl und Stimme jedenfalls voll zur Geltung bringen und macht ihrer Coachin Shirin damit alle Ehre.

Die Musikerin ist begeistert von Kim - sie habe heute so viele unterschiedliche Seiten und Eigenschaften von sich gezeigt. Zudem bewundert sie Joys technische Fähigkeiten beim Singen.

Und auch Giovanni Zarrella ist hin und weg von der gebürtigen Filipina:

Ich bin ganz großer Fan von Joy.

Image Avatar Media

Giovanni Zarrella

Einen Moment großer Dankbarkeit habe sie ihm mit ihrem Auftritt geschenkt. Schöner kann ein Lob doch nicht aussehen.

Ihre gefühlvolle Performance überzeugt offensichtlich auch die Zuschauer:innen - sie wird ins Finale gewählt und hat weiterhin die Chance auf den Sieg.

+++ Update, 10. November 2023 +++

Das erste Fordern: Die Teamfights gehen in die heiße Phase

In der ersten Runde der Teamfights haben alle Coaches ihr erstes Talent gewählt und sich somit einen ersten Hot Seat gesichert. Nun geht es ans Herausfordern. Shirin beginnt und wählt Joy. Gemeinsam mit ihrer Coachin überlegt die 26-Jährige, welches der Talente auf den Hot Seats sie herausfordern möchten.

Anzeige

Yang Ge scheidet schon einmal aus, da sie ebenfalls im Team Shirin ist. Bleiben noch Carlotta aus Team Giovanni, Jaqueline aus Team Ronan und Alina aus dem Team von Bill und Tom. Shirin rät der jungen Mutter, Jaqueline herauszufordern. Eine schwere Entscheidung für Joy, denn die 34-Jährige ist ihre Freundin. Doch das muss sie nun hinten anstellen. Shirin und Joy fordern Jaqueline und somit Team Ronan heraus.

Anzeige

"Wow!": Hammer-Auftritt von Joy mit Sia-Song

In den Teamfights wagt sich Joy an den Hit "Chandelier" von Sia. Kein leichter Song. Doch die inzwischen 26-Jährige meistert die Nummer mit Bravour. Mühelos singt Joy die hohen Passagen und verziert den Song mit kleinen Runs und Details in der Melodie. Sowohl die Coaches als auch das Publikum sind begeistert von dieser starken Performance. Und selbst Jaqueline, die gerade um ihren Hot Seat bangen muss, wird von Joys Auftritt mitgerissen.

Wow! Yeah! Over! Vorbei!

Image Avatar Media

Shirin David

Eine Chance für Ronans Talent Jaqueline sieht Shirin nicht. Für die Coachin ist die Sache entschieden und sie ist sich sicher, diesen Teamfight für sich zu gewinnen. Shirin jubelt und ist völlig außer sich nach dieser unglaublichen Performance. 

Zweiter Hot Seat für Team Shirin

Die Qual der Wahl liegt nun beim Publikum. Der unabhängige Voting-Block muss sich zwischen Jaqueline und Joy entscheiden. Das Ergebnis: Joy schnappt ihrer Freundin aus Team Ronan den Platz weg und sichert sich einen der begehrten Hot Seats. Zerstört das die Freundschaft der beiden? Keinesfalls. "Komm her. Ich bin überhaupt nicht sauer auf dich", meint Jaqueline und die beiden fallen sich in die Arme. Ein schöner Abschied. Somit sind nun zwei der vier Plätze von Team Shirin belegt.

Kann Joy ihren Platz auf dem Hot Seat halten?

Wenig später sind Bill und Tom mit dem Fordern dran. Die Zwillinge schicken Philip ins Rennen und wollen Joy den Platz streitig machen. Der 24-Jährige singt "Tattoo" von Loreen und überzeugt mit einem sehr guten Auftritt. Das Publikum stimmt ab und Moderatorin Melissa Khalaj verkündet das Ergebnis: Joy kann ihren Hot Seat halten und ist weiterhin im Rennen.

Bis zum Ende der ersten Teamfight-Runde in Folge 15 trauen sich die anderen Coaches nicht mehr, die 26-Jährige herauszufordern. Joy ergattert sich somit einen Platz im Halbfinale! Shirin sieht eine stetige Verbesserung bei der alleinerziehenden Mutter. Kann sich Joy im Halbfinale weiter steigern und sich bis ins Finale singen?

Diese Talente sind ebenfalls im Halbfinale. Mit dabei ist auch Rapper Ezo, der "The Voice Rap by CUPRA" gewonnen hat.

"The Voice of Germany" läuft jetzt immer freitags in SAT.1 sowie auf Joyn  um 20:15 Uhr. Hier findest du alle Sendezeiten im Überblick.

+++ Update, 27. Oktober 2023 +++

Joy vs. Linus: Ein phänomenales Battle

Vor ihrem Battle mit Linus Nehrig drückt Shirin David Joy ihre Bewunderung aus: "Du kannst wirklich stolz darauf sein, als alleinerziehende Mama das so durchzuziehen." Umso stolzer kann die Coachin nach der Battle-Performance ihrer beiden Talente sein.

Im Clip: Joys unglaubliche Battle-Performance gegen Linus

Die beiden performen den Ed-Sheeran-Song "Best Part Of Me" derart gefühlvoll und ausdrucksstark, dass sich der ganze Saal kaum auf den Sitzen halten kann. Während sie die hohen Töne meistern, lässt Ronan Keating vereinzelte Jubelrufe los. Den Talenten im Backstage-Bereich wird bewusst, mit was für einer starken Konkurrenz sie es zu tun haben. Daher ist es wenig verwunderlich, dass die Standing Ovations auch lange Zeit nach dem Auftritt noch anhalten.

Endgegnerin Joy: Bei diesem Battle kommt Ronan ins Schwitzen

"Das war unfassbar. Mein Herz platzt. Ich bin so stolz", lobt Shirin David. Giovanni betont, dass er die Leistung beider Talente überragend fand, aber Joy sei seine Favoritin aufgrund der Sicherheit in den hohen Tonlagen. "Was sie alles singen kann, das ist eine Bandbreite, das ist fast ohne Limit“, sagt er beeindruckt. "Ich finde es unfair für jeden, der gegen Joy antritt", verkündet Ronan. Für ihn ist die 25-Jährige ein phänomenales Gesangstalent mit unglaublicher Stimme.

Du bist in diesem Wettbewerb die größte Bedrohung für mein Team.

Image Avatar Media

Ronan Keating

Die Entscheidung, wer in die Teamfights darf, liegt aber bei Shirin. Die Coachin muss nicht lange überlegen. Ihr Entschluss steht fest: Für Joy und Linus geht es in die nächste Runde - beide weiter!

+++ Update, 24. Oktober 2023 +++

Joy gegen Linus: Vierer-Buzzer-Battle in Team Shirin

Joy hat bei ihrer Blind Audition alle Coaches begeistert. Bei ihrem Battle-Kontrahenten Linus Nehrig sieht es aber nicht anders aus. Der 19-Jährige bekam ebenfalls für seine eindrucksvolle Performance einen Vierer-Buzzer und entschied sich für Team Shirin. Jetzt stehen sich die beiden Ausnahmetalente im Battle gegenüber und performen den Song "Best Part Of Me" von Ed Sheeran feat. Yebba. Ob sich Joy beim Auftritt durchsetzen kann?

Das Lied heißt 'Best Part Of Me' und das Beste an mir ist mein Sohn.

Image Avatar Media

Joy Esquivias

+++

Joys Auftritt: "Ich singe diesen Song für meinen Sohn"

Für das Wohl ihres Sohnes hat sich Joy entschieden, weiterhin in Deutschland zu bleiben. Jetzt tritt sie für ihn vor die Coaches auf der "The Voice"-Bühne.

Ich will Leute mit meinem Auftritt überraschen und so viele wie möglich glücklich machen und berühren.

Image Avatar Media

Joy Esquivias

Das gelingt ihr auch. Bereits nach den ersten Tönen hat Joy mit ihrer Stimme das Interesse der Coaches geweckt. Scheinbar mühelos wechselt sie zwischen den Stimmregistern und verleiht dem Song mit kleinen Details eine eigene Note.

Mit dem ersten hohen Ton im Refrain des Tracks fällt die Entscheidung bei Giovanni, Shirin sowie Bill und Tom. Gleichzeitig wird gebuzzert. Ronan zieht wenige Sekunden später nach. Die 25-Jährige bekommt für ihren Auftritt einen Vierer-Buzzer und langanhaltende Standing Ovations von Coaches und Publikum.

Die Coaches sind begeistert

"Wow […] Das war unfassbar", fasst Shirin Joys Auftritt zusammen. Bill kommt aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus: "Deine Range: hoch, nach unten, und die ganzen Ad-libs!"

Nach der Performance wollen die Coaches wissen, woher ihre Selbstverständlichkeit auf der Bühne kommt. Sie habe lediglich zu Hause geübt, lautet die Antwort der Mannheimerin. Von Joys Zurückhaltung sind besonders die Kaulitz-Zwillinge überrascht und Bill stellt fest:

Du weißt gar nicht, wie gut du bist!

Image Avatar Media

Bill Kaulitz

Kampf um Joy: "Nicht schon wieder der nette Onkel"

Giovanni möchte Joy für sein Team gewinnen. Um sie zu überzeugen, will er die Freunde der 25-Jährigen ebenfalls auf seine Seite ziehen. Als er sich zu ihnen in den Backstage-Bereich aufmacht, führt ihn Shirin schnell wieder auf seinen Platz zurück. Doch der Coach gibt nicht auf. Er geht erneut auf Joys Fanblock zu und baut eine Verbindung zu Joys Freundin Giovanna auf.

Shirin lobt die Runs und Stimmlagenwechsel der Mannheimerin und möchte aus ihr das volle Potenzial herausholen.

Ich glaube, du hast eine sehr, sehr lange Reise vor dir bei "The Voice".

Image Avatar Media

Shirin David

Joy steht vor der Entscheidung

Mit dem Vierer-Buzzer hat Joy die Qual der Wahl und muss sich für eines der vier Teams entscheiden. Schlussendlich fällt ihre Entscheidung auf Shirin. Mit Joy hat die Coachin jetzt den zehnten Platz in ihrem Team vergeben und eine echte Powerfrau dazugewonnen. "Es ist mir eine Ehre. Danke schön", freut sich Shirin und schließt Joy in die Arme.

Das könnte dich auch interessieren:

In Folge 1 gaben Carlotta, Max, Luca Grace, Sorlo, Yang Ge und Danilo alles auf der Bühne. Von Folge 2 solltest du Niclas, Tana, Marc, Kim, Fritz, Priti, Theresa und die Impulso Tenors nicht verpassen! Elias, JoelKevin, Lorenz, Mirella, Anne, Patrik und Richard überzeugten in Folge 3. Mit beeindruckender Stimme performten Alina, Laura, Egon, Linus, Chayane, Lisa und Leandro in Folge 4. In Folge 5 berührten Emely, Johann, Sebastian und Susan die Coaches. In Folge 6 sorgten Cäcilia, Rouven, Kevin, Valentina, Jaqueline und Malou für gute Stimmung auf der Bühne. Alex, Angela, Tatjana, Vikrant, Lizi und Sina berührten den Saal in Folge 7 mit ihrer Performance. In Folge 8 traten Philip, Naomi, Finja, Kristina & Arestak, Kristina & Johanna und Dan vor die Coaches. Luna, Anna, Oskar, Annemarie und Kimmy sorgten für Highlights in Folge 9. Aquilla, Nicole, Franziska, Süleyman und Rudy zeigten ihr Talent in Folge 10.

Noch mehr spannende Talente
Talent Lilly in den Blind Auditions von "The Voice Kids" 2024.
News

4er Buzzer und Standing Ovations für Lilly

  • 23.04.2024
  • 18:30 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group