Zutaten fürPortionen

1 FÜR DEN PLUNDER-TEIG:
220 gMehl
1 Ei
8 gfrische Hefe
80 gMilch
30 gweiche Butter
30 gZucker
½ Vanilleschote
2 gSalz
TLZitronen-Abrieb
2 FÜR DIE ZIEHBUTTER
75 gButter
20 gMehl
3 FÜR DEN VANILLE-PUDDING:
500 gMilch
40 gVanille Puddingpulver
60 gZucker
1 Eigelb
4 FÜR DIE GLASUR:
170 gZucker
125 mlWasser
Vorbereitungszeit: 95 Minuten
Kochzeit: 25 Minuten
Insgesamt: 120 Minuten

Technische Prüfung: Puddingbrezel

Ziehbutter

Die kühle Butter mit dem Mehl anwirken und glattarbeiten. Anschließend zu einer

rechteckigen Platte ausrollen und in Folie eingeschlagen in die Kühlung geben.

Plunder-Teig

1. Alle Zutaten in die Maschine geben und langsam zu einem Teig kneten. Dann 5 min auf schneller Stufe glatt kneten. Anschließend 15 min in der Kühlung entspannen lassen.

2. Den Teig ausrollen und die Butterplatte darin einschlagen. Darauf achten, dass Ziehbutter und Teig in etwa die gleiche Festigkeit besitzen und der Teig die Butterplatte gleichmäßig bei gleicher Teigdicke oben und unten umschließt. Der Teig sollte keine Öffnungen und Risse aufweisen, aus denen Fett austreten könnte.

3. Erste doppelte Tour: Den Teig zu einem länglichen Rechteck von ca. 35 x 12 cm ausrollen und dann so ineinander falten, dass 4 Teigschichten übereinanderliegen. Den Teig dann in die Kühlung geben und für 10 min entspannen lassen.

Vorlage doppelte Tour

4. Den Teig um 90 Grad drehen, noch einmal zu einem Rechteck von 35 x 12 cm ausrollen und die zweite doppelte Tour geben. Das Teigpäckchen in Klarsichtfolie einschlagen und erneut für 10-15 min kühlen. Die letzten 5 min dieser Entspannungsphase sollte der Teig im Tiefkühlfach des Kühlschrankes ruhen.

Vanille-Pudding

Alle Zutaten zusammen in einer Kasserolle unter ständigem Rühren klümpchenfrei aufkochen. Den Pudding dann mit Frischhaltefolie abdecken und auskühlen lassen.

Füllung & Fertigstellung

1. Den Teig auf einer bemehlten Fläche auf 35 x 10 cm ausrollen. Den ausgerollten Teig nun in 6 gleichmäßige Streifen á 1,5 cm Breite schneiden.

2. Je die Enden eines Streifens solange in die entgegengesetzte Richtung drehen, bis man einen komplett in sich verdrehten Strang erhält. Beim Drehen den Teigstrang vorsichtig ziehen und auf eine Länge von 40-42 cm bringen. Tipp: Den ersten verdrehten Strang noch einmal ablegen, dann den 2. Strang bearbeiten und ablegen etc. – auf diese Weise kann der Teig noch einmal entspannen.

3. Aus jedem gedrehten Strang eine Brezel mit zwei gleich großen Öffnungen legen, und zwar so, dass der Teigabschluss nicht mehr zu sehen ist. In derselben Abfolge wie oben beginnen – also mit dem ersten Strang, der die längste Teigruhe hatte.

4. Den Vanillepudding mit einem Schneebesen noch einmal geschmeidig rühren, dann in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle geben und die Öffnungen der Brezel dekorativ damit befüllen.

 5. Die präparierten Puddingbrezeln auf dem Blech ein letztes Mal 5-10 min ruhen lassen. Nicht mehr berühren. Im vorgeheizten Backofen bei 190°C Ober-/ Unterhitze zunächst für die Schwaden

6 Eiswürfel auf das auf der untersten Schiene platzierte Blech geben, dann die Puddingbrezeln auf der mittleren Schiene einschieben und ca. 25-28 min backen.

Für die Glasur

Den Zucker und das Wasser in einer Kasserolle gut verrühren. Die Mischung zum Kochen bringen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Die noch warmen Brezeln inklusive Pudding-Rosette mit der transparenten Glasur bestreichen.